Tee von gestern? Soziokultur gegen Rechtspopulismus

 
Die Soziokulturellen Zentren in Baden-Württemberg wenden sich gegen Rechtspopulismus und rechte Gewalt und rufen zur Teilnahme an der Bundestagswahl am 24. September auf:

Wählen gehen! Rechte Parteien im Bundestag verhindern!

Die 69 Soziokulturellen Zentren und Initiativen in Baden-Württemberg haben auf der Mitgliederversammlung am 20.02.2017 in Karlsruhe beschlossen, sich aktiv gegen Rechtspopulismus und für die Teilnahme an der Bundestagswahl 2017 auszusprechen. Mit zahlreichen Formaten wie Konzerten und Diskussionsveranstaltungen in den einzelnen Zentren rufen wir unsere Besucher*innen auf, wählen zu gehen und sich aktiv gegen Rechtspopulismus zu wenden.
 
Statement "Soziokultur gegen Rechtspopulismus"


DIE VIER GRUNDSÄTZE SOZIOKULTURELLER ZENTREN IN BADEN-WÜRTTEMBERG


Soziokulturelle Zentren entstehen durch bürgerschaftliches Engagement und decken ein Grundbedürfnis nach Kultur. Sie sind dezentral, also sowohl den Städten als auch im ländlichen Raum zu finden.

Die freie Trägerschaft ermöglicht Teilhabe und Unabhängigkeit und schafft dadurch die Voraussetzung für eine aktive Zivilgesellschaft.

Das Konzept der künstlerischen Vielfalt der Soziokulturellen Zentren beinhaltet ein spartenübergreifendes Programm, gepaart mit der Förderung neuer Formate, Künstler/-innen und Genres und ermöglicht das Entdecken, Erleben und Gestalten einer offenen Gesellschaft.

Die gesellschaftliche Relevanz der Soziokulturellen Zentren liegt darin, dass diese kulturelle Gestaltung und Teilhabe für Alle ermöglichen und dadurch ein demokratisches Miteinander direkt erleben lassen sowie aktuelle gesellschaftspolitische Themen vorantreiben.

 

Weiterführende Links

 

> Deutscher Kulturrat – 15 Thesen zu kultureller Integration und Zusammenhalt     mehr...

 

> Erklärung der Kulturpolitischen Gesellschaft – Plädoyer für eine kulturelle Weltinnenpolitik     mehr...

 

> LAG Soziokultur & Kulturpädagogik Rheinland-Pfalz verabschiedet Resolution zur Vielfalt und Toleranz     mehr...

 

> Aktivitäten des Deutschen Bühnenvereins gegen Rechtspopulismus und rechtsnationale Parteien     mehr...

 

> Weltoffene Hochschulen – Gegen Fremdenfeindlichkeit     mehr...

 

> Freiburger Initiative Wahlkreis 100% – Eine Kampagne für mehr Partizipation und Demokratie     mehr...