Projekt "Ehrenamtslotsen"

 

Viele Vereine suchen neue Ehrenamtliche – wie gelingt es sie anzusprechen und für die Mitarbeit zu interessieren? Im Rahmen einer ungewöhnlichen Kooperation mit der Johanniter Unfall-Hilfe e.V. Baden-Württemberg und dem NABU Gäu-Nordschwarzwald hat die LAKS das Projekt "Ehrenamtslotsen" ins Leben gerufen.

 

Seminarwochenende "Ehrenamtslotsen", 18.-19. September 2021, Horb am Neckar

 

Im September 2021 fand ein Seminarwochenende im soziokulturellen Zentrum "Projekt Zukunft" statt. Ziel des Seminars war es, Teilnehmende (Ehrenamtslotsen) mit Tools und Ideen zu qualifizieren, sodass sie an ihren jeweiligen Arbeitsorten Strategien zum Aquirieren von neuen Ehrenamtlichen aufbauen können.


Es haben insgesamt sechs ehren- und hauptamtliche Mitglieder von jeder Organisation (Johanniter, NABU, LAKS) an dem Projekt teilgenommen. Das Seminar fand am Wochenende vom 18. bis zum 19. September 2021 im Kloster Horb statt, in dem das Projekt Zukunft ansässig ist. Abschließend gab es ein Abendprogramm, in dem der NABU durch einen Natursspaziergang führte.

 

Die inhaltliche Leitung des Seminars übernahm die Referentin Eva-Maria Antz der Stiftung Mitarbeit.

 

 

Online-Veranstaltung am 10. Februar 2022

 

Am 10. Februar 2022 fand die Online-Veranstaltung "Junges Ehrenamt im Ländlichen Raum – Herausforderungen und Perspektiven" des Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg statt, in der sämtliche Projekte, die im Rahmen des Förderprogramms entstanden sind, vorgestellt wurden. Die Materialien des Präsentationstag können --> hier angeschaut werden. Auch findet sich dort die neue Ausschreibung des Programms.

 

 

****

Gefördert wurde das Projekt vom Ministerium für Ländlichen Raum (MLR) Baden-Württemberg:

 

Das Projekt "Ehrenamtslotsen" ist im Rahmen des Ideenwettbewerbs "Stärkung des Ehrenamts in ländlichen Räumen" vom MLR in Kooperation mit den Johannitern und dem NABU entstanden und hat dafür eine Förderung erhalten.     mehr...


****