PRESSEINFORMATION

 

Gewinner des Kleinkunstpreis Baden-Württemberg 2022: Von der schwäbischen Galaxie über Text-Akrobaten bis hin zum Scharlatan in uns

 

Wichtige Unterstützung von Künstlerinnen und Künstlern in der Krise: Die Gewinner des Kleinkunstpreises Baden-Württemberg stehen fest. Gleich vier Hauptpreise mit jeweils 5.000 Euro gehen an Comedienne Helene Bockhorst aus Mannheim, das Liedermacher-Duo "die feisten" aus Mannheim/Kassel, die Band "HASA" aus dem Südwesten und an Comedian Götz Frittrang aus Friedrichshafen. Der mit 5.000 Euro dotierte Lotto-Ehrenpreis wird erst bei der Verleihung bekannt gegeben. Der mit 2.000 Euro ausgelobte Förderpreis geht an die Liedermacherin Laura Braun aus Freiburg. Finanziert werden die Preise zu gleichen Teilen vom Land Baden-Württemberg und Toto-Lotto.


"Ich freue mich sehr, dass wir auch in diesen herausfordernden Zeiten die Möglichkeit haben, hohe künstlerische Qualität auszuzeichnen. Dass sich die Kleinkunst in Zeiten von Corona ihre Kreativität und Schaffenskraft bewahrt hat, beeindruckt mich sehr. Erneut zeigt sich das immense Potenzial an herausragenden Kleinkünstlerinnen und Kleinkünstlern im Land. Gerade in der Pandemie ist diese lebendige Szene eine Bereicherung für unsere Gesellschaft, die Mut macht", so die Kunststaatssekretärin Petra Olschowski anlässlich des Juryentscheids für die Gewinner des Kleinkunstpreises 2022.


"Lotto Baden-Württemberg ist einer der großen Förderer von Kunst und Kultur im Land. Auf uns ist Verlass, auch in schwierigen Zeiten", sagt Georg Wacker, Geschäftsführer von Lotto Baden-Württemberg. "Ich freue mich darauf, die Preisträgerinnen und Preisträger wieder live zu erleben. Die Kleinkunst
berührt, unterhält, macht auch manchmal betroffen und zieht damit das Publikum in den Bann. Sie besitzt einen hohen Stellenwert im Land. Lotto Baden-Württemberg hilft mit, der Kleinkunst die verdiente Bühne zu geben", so Georg Wacker.

 

Petra Olschowski und Georg Wacker wollen die Preise bei einer öffentlichen Veranstaltung in Offenburg überreichen. Bei diesem Anlass wird außerdem zum dreizehnten Mal der Lotto-Ehrenpreis in Höhe von 5.000 Euro verliehen, dessen Gewinner erst bei der Preisverleihung bekannt gegeben wird. Er würdigt eine Persönlichkeit, die sich um die Kleinkunst in Baden-Württemberg verdient gemacht hat. Zur elfköpfigen Jury des Kleinkunstpreises 2022 gehören sowohl Künstler als auch Veranstalter sowie Vertreter des SWR.

 

 

--> Zur Pressemitteilung bei Lotto Baden-Württemberg

 

 

 

Die Preisträger*innen 2022

 

 

Die gebürtige Hamburgerin Helene Bockhorst lebt seit mehr als drei Jahren in Mannheim. Das Programm fasst die Comedienne so zusammen: "Ein Abend über den Scharlatan in jedem Einzelnen von uns, Sexualität, Meerestiere und die Angst, nicht genug zu sein." Die Jury urteilt: "Das ist frech, modern, sehr gut überlegt und unfassbar gut gespielt. Da geht ein Stern am Comedyhimmel auf."

Das Liedermacher-Duo "die feisten" setzte sich aus Rainer Schacht (Mannheim) und Mathias Zeh (Kassel) zusammen und bringt Chansons und Zwei-Mann-Comedy auf die Bühne. "Die beiden sind spektakuläre Text-Akrobaten, Kreativitäts-Extremisten, Hintergrunds-Ausloter und Multi-Instrumentalisten", zeigt sich die Kleinkunstpreis-Jury begeistert.

"Space-Pop aus der schwäbischen Galaxie" macht die fünfköpfige Band "HASA" (Heiners-All-Star-Attraktion) aus dem Südwesten. Sie wollen persönlich Erlebtes, Erahntes und frei Erfundenes aus den schier unendlichen Weiten des Tübinger Umlands mittels des schwäbischen Idioms poetisch vermitteln. Fazit der Jury: "So erfrischend anders, so perfekt und so gekonnt aus der Spur hängend!"

Comedian Götz Frittrang wohnt in Bamberg, ist aber in Friedrichshafen geboren und aufgewachsen. Über sein Programm heißt es: In der "Götzendämmerung" erleben Sie irrsinnige Wanderungen durch das Gehirn eines ungehemmten Durchschnittsdeutschen. Und die Jury meint: "Er ist äußerst geistreich und begeistert sein Publikum mit pointenreicher Dialektik und vollstem Körpereinsatz."

 

(Foto: Patrick Labitzke)

 

 

Förderpreis für Liedermacherin Laura Braun

 

 

Liedermacherin Laura Braun aus Freiburg berührt mit deutschen Chansons. Klassisch und trotzdem modern beschreibt die Förderpreis-Gewinnerin ihren Stil. "Eine Liedermacherin, die alles mitbringt was frau für eine Bühnenkarriere braucht. Studium der Musikwissenschaften, Gesangsausbildung, Pianistin und ein feines Gespür für die Geschichten die das Leben schreibt", resümiert die Jury.