Newsletter nicht lesbar oder falsch dargestellt? Hier klicken
Nur Text? Hier klicken
 
 

... aus der LAKS

Ausschreibung Kleinkunstpreis

Ob Stand-up Comedy, Zaubershow oder musikalisches Kabarett: Die Kleinkunst in Baden-Württemberg ist bunt und vielfältig und weiß zu begeistern. Auch 2023 werden herausragende Künstlerinnen und -künstler mit dem Kleinkunstpreis geehrt. Die Bewerbung um Deutschlands höchstdotierten Landespreis für Kleinkunst ist noch bis zum 31. März 2023 möglich.     mehr...

Seminarwochenende Ehrenamt

Die LAKS organisiert ein Seminarwochenende von Freitag, 21.04. bis Sonntag, 23.04.2023 im Projekt Zukunft in Horb am Neckar. „Ehrenamtliche erfolgreich gewinnen und stärken“ heißt die Fortbildung, die das Wissen über die Art und Weise, wie man mit Ehrenamtlichkeit umgehen kann, vertiefen wird. Das Projekt wird veranstaltet von der Johanniter Unfallhilfhe in Kooperation mit dem Nabu und der LAKS und richtet sich vor allem an junge Engagierte aus allen drei Verbänden.     mehr...

Bundesverband Soziokultur sucht Förderreferent*innnen

Der Bundesverband Soziokultur e.V. engagiert sich als Dach- und Fachverband für die Anerkennung und angemessene Förderung der soziokulturellen Arbeit. Mitglieder des Bundesverbandes sind die jeweiligen Landesverbände, in denen derzeit ca. 660 soziokulturelle Zentren, Netzwerke und Initiativen in Deutschland organisiert sind. Zur Verstärkung und Unterstützung seines Teams sucht der Bundesverband Förderreferent*innen (m/w/d) für das Projekt NEUSTART KULTUR.     mehr...

Nach oben

... aus der Politik

Bund und Länder machen Weg frei für die Umsetzung des Kulturfonds Energie des Bundes

Mit dem Kulturfonds Energie bietet der Bund zusätzlich zu den allgemeinen Entlastungsmaßnahmen gezielte Unterstützung in Höhe von bis zu 1 Mrd. € für den Kulturbereich zur Bewältigung der hohen Energiekosten.
Gefördert werden a) Kultureinrichtungen und b) Kulturveranstaltende von Einzelveranstaltungen in geschlossenen Räumen. Soziokulturelle Zentren sind der Fallgruppe a) zugeordnet. Diese sind förderfähig, wenn sie überwiegend für kulturelle Zwecke und Aktivitäten genutzt werden. Die Antragsstellung ist nur über die Website (www.kulturfonds-energie.de) möglich. Es wird empfohlen, bereits jetzt den Zugang/Account einzurichten und entsprechende Nachweise zu besorgen. Antragstart ist der 1. April.     mehr...

Hip-Hop-Kultur in Heidelberg jetzt Immaterielles Kulturerbe

Die Hip-Hop-Kultur in Heidelberg wird in das Bundesweite Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes aufgenommen. Die Kulturministerkonferenz hat heute (15. März) gemeinsam mit der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien die Auswahlempfehlungen des Fachkomitees Immaterielles Kulturerbe der Deutschen UNESCO-Kommission bestätigt. Das Bundesweite Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes wird um insgesamt 13 Einträge erweitert.     mehr...

Nach oben

... aus der Förderung

Innovationsfonds Kunst 2023 ausgeschrieben: Förderanreize für Green Culture

600 geförderte Kulturprojekte im ganzen Land mit einer Summe von mehr als 17 Millionen Euro: Das ist die stolze bisherige Bilanz des Innovationsfonds Kunst. In diesem Jahr werden weitere Projekte mit einem Gesamtvolumen von bis zu 1,1 Millionen Euro hinzukommen. Bis einschließlich 7. Mai können sich Kulturschaffende aus Baden-Württemberg mit ihren Vorhaben bewerben. Investitionen in einen klimafreundlichen Kulturbetrieb werden erstmals gefördert.     mehr...

Unser Europa, unsere Zukunft!

Anlässlich seines 60. Jubiläums hat das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW) die Ausschreibung „Unser Europa, unsere Zukunft!" veröffentlicht. Damit fördert es bilaterale und trilaterale Jugendbegegnungen, die das Engagement junger Menschen für ein demokratisches, freies und friedliches Europa stärken, den europäischen Austausch zu einem oder mehreren europäischen Themen weiter pflegen, die interkulturelle Kompetenz junger Menschen fördern. Bewerbungsfrist ist der 31. Oktober 2023.     mehr...

NEUSTART KULTUR – Förderprogramm für Livemusik-Veranstaltungen und überregionale Musikfestivals

Das NEUSTART KULTUR-Förderprogramm für Livemusik-Veranstaltungen und überregionale Musikfestivals wird verlängert. Das Programm richtet sich an Veranstalter*innen, die die inhaltliche, organisatorische und finanzielle Hauptverantwortung für die Produktion und Durchführung von Livemusikveranstaltungen, Programmreihen und Musikfestivals in Deutschland übernehmen. Gefördert werden bis zu 80 % der Gesamtausgaben. Bewerbungs-/Einreichungsfrist: 30.06.2023.     mehr...

Nach oben

... aus den Zentren

AMS Technix Gang: Azubis aus der Soziokultur verantworten die Veranstaltungstechnik bei Action, Mond und Sterne (AMS)

Die Veranstaltungstechnik der Hauptbühne beim AMS-Camp wird seit Jahren von Azubis und mittlerweile auch Ex-Azubis aus verschiedenen LAKS-Zentren betreut. Auch für dieses Jahr werden wieder Freiwillige aus dem Kreis der Soziokultur gesucht. Außerdem wollen die Verantwortlichen nun auch Azubis aus dem Bereich Veranstaltungskaufleute für die Organisation des Camps einbinden.     mehr...

franz.K Reutlingen: 10 Jahre REPRESENT-Festival

Seit 2013, seit 10 Jahren (!), vereint das REPRESENT-Festival die Band- und Musikszene der Region Neckar-Alb. Im Jahr 2013 begann das Projekt „REPRESENT“ mit der Idee und Vision, lokale Bands auf die Bühnen der Region zu bringen und die Akteur*innen der Musikszene zu vernetzen und das Publikum auf eine Sache aufmerksam zu machen: Hier geht was – und zwar ordentlich! Lokale Musiker*innen, ganz gleich welchen Genres, präsentieren sich seither an den Oster-Wochenenden im Kulturzentrum franz.K - beim alljährlichen „come together“ der Musikszene.     mehr...

Nach oben

... aus der Rechtsprechung

Steuerliche Maßnahmen zur Unterstützung der Opfer des Erdbebens in der Türkei und in Syrien

Das Bundesministerium der Finanzen (BMF) hat Sonderregelungen zur Unterstützung der Opfer des Erdbebens in der Türkei und in Syrien erlassen.     mehr...

Persönlichkeitsrechtsverletzung bei Vereinen

Auch Vereine können in Ihrem „Persönlichkeitsrecht“ verletzt werden und haben dann einen entsprechenden Unterlassungsanspruch. Das gilt unabhängig davon, ob ihnen durch eine unwahre Behauptung in der Öffentlichkeit ein wirtschaftlicher Schaden entsteht.     mehr...

ZiviZ-Survey: 30.000 Vereine verstummen wegen zu engem Gemeinnützigkeitsrecht

30.000 gemeinnützige Vereine bringen sich weniger in politische Prozesse ein als sie wollen – aus Sorge, den Status der Gemeinnützigkeit zu verlieren. Der ZiviZ-Survey 2023 hat erstmals offengelegt, wie viele Aktivitäten wegen des zu engen Gemeinnützigkeitsrechts unterbleiben. Dieser Verlust ist immens. Was dagegen hilft? Das Gemeinnützigkeitsrechts ins 21. Jahrhundert bringen.     mehr...

Expertenwissen Gemeinnützigkeitsrecht

Die Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen Ludwigsburg bietet im Frühjahr 2023 einen Baustein zum Gemeinnützigkeitsrecht an. Das Themenmodul setzt grundlegende steuerrechtliche Kenntnisse voraus und eignet sich für folgende Zielgruppen: Beschäftigte kommunaler Finanzverwaltungen, Beschäftigte gemeinnütziger Einrichtungen, Rechtsanwälte und Steuerberater.     mehr...

Nach oben

... aus Nah und Fern

Einsatzstellen für den dt.-frz Freiwilligendienst gesucht

Das Kulturbüro Rheinland-Pfalz sucht für den Jahrgang 2023/2024 mit Start zum 1. September 2023 noch Kultureinrichtungen, die am Deutsch-Französischen Freiwilligendienst (DFFD) Kultur teilnehmen möchten. Wer sich also vorstellen kann, für ein Jahr eine*n französische*n Freiwillige*n in seiner Kultureinrichtung aufzunehmen, bekundet sein Interesse beim Kulturbüro.     mehr...

Kultur selber machen: Profile und Transformation in der Soziokultur – Kongress des Fonds Soziokultur

Was kann Kultur zur Gestaltung einer gerechten Gesellschaft beitragen? Wie können wir die Erkenntnisse der soziokulturellen Arbeit und Kulturförderung durch das BKM-Programm NEUSTART KULTUR für die Zukunft nutzen? Der Kongress des Fonds Soziokultur blickt mit den Erfahrungen aus NEUSTART KULTUR auf relevante Praxis, kluge Köpfe, offene Fragen, mögliche Antworten und die dauerhaft unwägbare Gegenwart. Der Kongress findet vom 25. bis 26. April in Berlin statt.     mehr...

Quirlige Debatten, präzise Forderungen: Das war die Versammlung der Wünsche des Landesverbands Soziokultur NRW

200 Teilnehmende kamen am 26. Januar bei der Versammlung der Wünsche zusammen, um über die Zukunft der Soziokultur zu diskutieren. Der experimentelle Zukunftskongress von Soziokultur NRW stand unter der Fragestellung: Was macht Soziokultur im 21. Jahrhundert aus? „Soziokultur neu denken!“ lautete der Untertitel der Veranstaltung und gab damit gleich die Richtung vor. Am Ende des Tages wurde das Manifest der Soziokultur formuliert.     mehr...

Validierungsverfahren IHK

Ihr seid mindestens 25 Jahre alt, habt keinen Berufsabschluss bzw. arbeitet aber schon seit längerem als Fachkraft für Veranstaltungstechnik, obwohl Ihr diesen Beruf nicht erlernt habt?

Dann kann die Teilnahme an einem Validierungsverfahren das Richtige für euch sein! Mit einem Validierungsverfahren wird festgestellt und dokumentiert, ob Ihr die Tätigkeiten eures Berufs vollständig oder teilweise ausüben könnt. Am Ende des Verfahrens erhaltet Ihr ein Zertifikat der IHK, das euch eure beruflichen Kompetenzen bescheinigt. Die Teilnahme am Verfahren wird bis Oktober 2024 im Rahmen des Projektes “ValiKom Transfer” mit öffentlichen Mitteln gefördert!     mehr...

KuLO-E-Learning-Plattform gestartet

KuLO steht für Kunst- und Kultureinrichtungen als Lernende Organisationen. Auf eine Reihe von Trainingsveranstaltungen 2021 und 2022 folgt mit der Lernplattform kulo.info nun die Ausgestaltung zu einem kostenfreien, praxisnahen und aktivierenden Online-Weiterbildungsangebot. Im Zentrum stehen methodische Impulse und inhaltliche Begleitung bei der Organisationsentwicklung: Um ein diverses Publikum anzusprechen, um Barrieren bei der Nutzung von Kulturangeboten abzubauen, und um Kultureinrichtungen agil, ressourcenschonend und digital aufzustellen.     mehr...

Nach oben

... aus den Kulturtipps

Buchempfehlung: Cho Nam-Joo "Kim Jiyoung, geboren 1982"

In Form eines nüchternen Berichts legt Cho Nam-Joos dritter Roman „Kim Jiyoung, geboren 1982“ (übersetzt von Ki-Hyang Lee), das Leben der titelgebenden Protagonistin dar, welches von struktureller sexistischer Diskriminierung und Unterdrückung geprägt ist. Ihre Biografie steht dabei stellvertretend für den Lebenslauf einer durchschnittlichen Südkoreanerin und fungiert als Indikator für die strukturell bedingten Missstände jener Gesellschaft.     mehr...

TÁR: Ein provokatives Porträt des klassischen Musikbetriebs

Mit dem Film TÁR erzählt Regisseur, Autor und Produzent Todd Field die faszinierende Geschichte von Lydia Tár (Cate Blanchett), die als erste weibliche Chefdirigentin ein großes deutsches Orchester leitet. Der Film zeichnet das Bild einer hochkomplexen Frauenfigur sowie ein provokatives Porträt des klassischen Musikbetriebs.     mehr...

Nach oben

... aus der Termingestaltung

AfP Seminare

20.-22.06.2023: Kassablanca, Jena     mehr...

05.-07.09.2023: Bürger für Schwaan e.V., Schwaan     mehr...

Weiterbildungsseminare Kulturbüro Rheinland-Pfalz

Di.-Mi. 28.-29.03.2023, Neuwied
Visionäre Mitarbeiterführung

Di. 18.04.2023, Kaiserslautern
Strategien der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mi.-Do. 19.-20.04.2023, Koblenz
Affinity Publisher – neue Plattform für Layout und Gestaltung

Di. 25.04.2023, Koblenz
Vertragsgestaltung

Di.-Mi. 02.-03.05.2023, Koblenz
Digitale Fotografie mit Kamera und Smartphon

Do. 04.05.2023, 10-13 Uhr
Online-Seminar „Bloggen über Kunst und Kultur“

Mi. 10.05.2023, Koblenz
Förderanträge erfolgversprechend gestalten

Do. 11.05.2023, 10-17 Uhr
Online-Seminar „Social Media Marketing“

Di. 16.05.2023, Mainz
Schlagfertigkeit und Intuition

Di. 23.05.2023, 10-13 Uhr
Online-Seminar „Instagram-Starthilfe, Modul I: Planvoll und selbstbewusst soziale Netzwerke nutzen"

Mi. 24.05.2023, Heidelberg
Grafik: Programmhefte und Flyer attraktiv gestalten

Nach oben

Mit freundlichen Grüßen

Siegfried Dittler                                  Christine Steiner
Landesgeschäftsführer                      Assistentin

 
 
 
LAKS Baden-Württemberg e.V.
Alter Schlachthof 11
D-76131 Karlsruhe

Tel.: +49 (0) 721 / 47 04 19 09
Tel.: +49 (0) 721 / 47 04 19 10
Fax: +49 (0) 721 / 47 04 19 11
E-Mail: soziokultur(at)laks-bw.de

Unsere Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag: 10.00 - 15.00 Uhr


Profil ändern oder Newsletter abbestellen: Hier klicken

.