Newsletter nicht lesbar oder falsch dargestellt? Hier klicken
Nur Text? Hier klicken
 
 

... aus der LAKS

Landesförderung Soziokultur 2022

Noch bis zum 31. Januar können soziokulturelle Zentren und Kulturinitiativen Anträge auf Landesförderung für 2022 stellen. Es handelt sich um eine institutionelle Förderung, die auf Basis von kommunalen Zuschüssen berechnet wird. Weitere Informationen und die Antragsdokumente finden sich auf der Homepage der LAKS und können von dort heruntergeladen werden. Anträge müssen einfach bei dem jeweiligen Regierungspräsidium und einfach bei der LAKS eingereicht werden.     mehr...

Kleinkunstpreis Baden-Württemberg 2022: Die Gewinner*innen stehen fest

Die Gewinner*innen des Kleinkunstpreis Baden-Württemberg 2022 stehen fest. Nach der ausführlichen Bewertung durch die Jury, die sich aus elf Expert*innen aus der Kultur- und Medienbranche zusammensetzt, werden dieses Jahr gleich vier Hauptpreise mit jeweils 5000 Euro und ein Förderpreis vergeben. So sind die Hauptpreisträger*innen die Comedienne Helene Bockhorst, die Band "HASA Heiners-All-Star-Attraktion", das Liedermacher-Comedy Duo "die feisten" sowie Comedian Götz Frittrang. Den mit 2000 Euro dotierten Förderpreis erhält die Liedermacherin Laura Braun. Das Land Baden-Württemberg und Lotto Baden-Württemberg teilen sich die Finanzierung der Preise zu gleichen Teilen. Der Kleinkunstpreis Baden-Württemberg wird außerdem seit einigen Jahren durch die LAKS Baden-Württemberg betreut. Die große Preisverleihung, in der auch der Träger des mit 5000 Euro dotierten Ehrenpreises verkündet wird, findet in Offenburg statt.     mehr...

Neue Ausgabe der "SOZIOkultur"

Die neue Ausgabe der Zeitschrift SOZIOkultur des Bundesverband Soziokultur ist erschienen. In der Ausgabe "Neue Formate" geht es um neue Wege, Kultur zu teilen und zu verbreiten. Eine große Rolle spielen hierbei insbesondere digitale Medien, die seit dem Beginn der Pandemie im Jahr 2020 unerlässlich geworden sind. Auch das Thema "Raum" erhält durch die neuen Formen der Interaktion und Teilhabe - auch in der Soziokultur - einen höheren Stellenwert, der in der Ausgabe diskutiert wird.     mehr...

Nach oben

... aus der Politik

Infosession: Sonderfonds des Bundes für Kulturveranstaltungen

Am 26. Januar wird es eine weitere bundesweite Online-Infosession zum Sonderfonds des Bundes für Kulturveranstaltungen geben. In der laufenden Weiterentwicklung des Programms wurden neue Regelungen eingeführt und andere angepasst. Vertreter*innen der Länder sowie Mitarbeiter*innen der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien werden hierzu berichten und Fragen beantworten. Das Berliner Beratungszentrum für Kultur- und Kreativschaffende Kreativ Kultur Berlin moderiert die Veranstaltung. Eine Anmeldung ist online möglich.     mehr...

Kultur trotz Corona - Neuerungen durch "Zukunftsstark"

Mit insgesamt 1,3 Millionen Euro unterstützt das Land 32 Kulturzentren im Rahmen von "Zukunftsstark", ein Förderprogramm des Impulsprogramms "Kultur trotz Corona" vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg. Das Programm soll eine Digitalisierung der Kulturwelt und eine Verbesserung des Publikumsverkehrs in den Einrichtungen ermöglichen und somit die Kultur in Zeiten der Pandemie stärken. Es zielt auch und vor allem auf die kleineren Kulturzentren ab, in denen nun die Strukturen weiterentwickelt und verbessert werden können. Unter den Geförderten befinden sich auch einige soziokulturelle Zentren, von denen viele Mitglied bei der LAKS sind, so u.a. das LAKS-Neumitglied "Zeller Kultur" in Radolfzell, das nun sein Büro modernisieren kann.     mehr...

"Perspektive Pop" fördert 38 Musikprojekte

Im Rahmen des 1,2 Millionen Euro schweren Pandemie-Hilfsprogramms "Perspektive Pop" des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg werden 38 Musik- und Veranstaltungsprojekte von freischaffenden, professionellen Musiker*innen sowie von Einrichtungen gefördert. Unter den Mitgliedern der LAKS erhalten Zeitraumexit in Mannheim für das Projekt "159! Hip Hop – Kunst – Politik" sowie der Kulturverein Merlin in Stuttgart für sein KLINKE Festival eine Förderung. Auch das Kulturkabinett in Stuttgart bekommt eine Förderung für die Verwirklichung seines Projekts "W*oM (Re)treat - Wie klingt die Zukunft?".     mehr...

Beantragung Neustarthilfe 2022 für Solo-Selbstständige

Seit Mitte Januar können Anträge auf Neustarthilfe 2022 gestellt werden. Der Förderzeitraum erstreckt sich von 1. Januar bis zum 31. März 2022. Antragsberechtigt sind Selbständige, die bereits vor dem 1. Oktober 2021 selbständig waren. Die Neustarthilfe 2022 beträgt jeweils einmalig 50 Prozent des Referenzumsatzes aus 2019. Ausgezahlt werden jeweils maximal 4.500 Euro für Soloselbständige und Ein-Personen-Kapitalgesellschaften und 18.000 Euro für Mehr-Personen-Kapitalgesellschaften und Genossenschaften. Natürliche Personen können den Antrag direkt online bis zum 30. April 2022 stellen. Werden Tätigkeiten über eine Kapitalgesellschaft oder Genossenschaft ausgeübt muss der Antrag über eine*n prüfende*n Dritten gestellt werden.     mehr...

Nach oben

... aus den Zentren

Moving Mondays: Mit Humor gegen Diskriminierung 

Der Karlstorbahnhof in Heidelberg startet seine Veranstaltungsreihe "Moving Mondays" am 31. Januar mit einer Auftaktveranstaltung zum Thema Humor, Kunstfreiheit und der daraus resultierenden Verantwortung für Kulturinstitutionen, aber auch für Gesellschaft und Individuum. Mit der Freiheit in der Kunst kommt für Kulturschaffende gleichzeitig auch eine Verantwortung, die feine Linie zur Diskriminierung, z.B. von Minderheiten, nicht zu überschreiten. Die Veranstaltung in Form eines Online-Workshops widmet sich, u.a. anhand von interaktiven Simulationen, genau dieser Austarierung von Freiheit, Verhalten und Gestaltung.
"Moving Mondays" ist Teil eines diversitätssensiblen Öffnungsprogramms des Forum der Kulturen Stuttgart e.V. und des Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg.     mehr...

Spenden für die neuen Räume des P8 in Karlsruhe

Der P8 hat bereits letzten Sommer eine Crowdfunding-Aktion gestartet, um in seinen neuen Räumlichkeiten mit fast 3000 m² in Karlsruhe-Bulach ein neues Epizentrum für die Kunst- und Kulturszene aufbauen zu können. Neben großen Veranstaltungsräumen sollen zwei Open-Air-Flächen sowie 15 Proberäume, 12 Ateliers und mehr Platz für kulturelle und künstlerische Initiativen der Stadt entstehen. Bisher wurde knapp die Hälfte der benötigten Spendengelder erreicht und das Projekt schreitet durch viel Hingabe der Mitarbeitenden und Ehrenamtlichen sowie weiterer Unterstützung von außen voran. Eine Spendengabe für das Projekt ist weiterhin möglich.     mehr...

Die FABRIK in Freiburg sucht eine*n Buchhalter*in

In der FABRIK für Handwerk, Kultur und Ökologie e.V ist ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle in der Finanzbuchhaltung/ Rechnungswesen (m/d/w) in Teilzeit mit mindestens 50 % und unbefristet zu besetzen.     mehr...

Nach oben

... aus der Rechtsprechung

Kooperationen mit gemeinnützigen Einrichtungen

Mit dem Jahressteuergesetz 2020 wurde eine Regelung in das Gemeinnützigkeitsrecht aufgenommen, nach der Körperschaften auch dann gemeinnützig sein können, wenn sie einen steuerbegünstigten Zweck nur in Kooperation mit einer anderen gemeinnützigen Einrichtung verwirklichen. So können auch Einrichtung begünstigt sein, die nur Hilfszwecke für andere verfolgen, die für sich genommen nicht gemeinnützigkeitsfähig sind.     mehr...

Transparenzregister: vereinfachtes Verfahren zur Gebührenbefreiung

Der Bundesanzeiger Verlag verschickt zurzeit an die eingetragenen Vereine Anträge auf Gebührenbefreiung für das Transparenzregister bei Gemeinnützigkeit.     mehr...

Änderung einer Satzung

Manchmal gibt es Änderungsbedarfe bei der Satzung eines Vereins, die nach einem bestimmten Verfahren umgesetzt werden können. Sofern nicht nur einige Änderungen vorgenommen, sondern die Satzung neu formuliert wird, ist statt von Satzungsänderung von Satzungsneufassung zu reden. Am Verfahren ändert sich dadurch nichts.     mehr...

Nach oben

... aus Nah und Fern

TRAFO beim Zukunftsforum: Neue Bündnisse für eine starke Kultur auf dem Land

Am 27. Januar wird "TRAFO - Modelle für Kultur im Wandel" beim 15. Zukunftsforum ländliche Entwicklung des Bundesministerium Ernährung und Landwirtschaft zu Gast sein. Beleuchtet und diskutiert werden neue Formen der Zusammenarbeit zwischen Kulturaktiven, kommunalen Verwaltungen und Kulturinstitutionen auf dem Land. Welche Formen der Zusammenarbeit zeigen sich erfolgreich und nachhaltig? Welche tragen zur Stärkung des Ehrenamts bei? Im Fachforum gibt es neben der Diskussion auch Einblicke in die Praxis von aktiven Netzwerken. Die Veranstaltung findet digital statt und eine Anmeldung ist online möglich.     mehr...

Informationsveranstaltung "Alle dabei? Unbedingt!" zum Programm "Kultur macht stark"

Das Bundesförderprogramm "Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung" fördert seit 2013 Projekte der kulturellen Bildung für bildungsbenachteiligte Kinder und Jugendliche. Gefördert wird in den Bereichen Musik und Tanz, kreative Mediennutzung, Theater, Literatur oder Zirkus. Die LKJ Baden-Württemberg als Träger der Beratungsstelle "Kultur macht stark" Baden-Württemberg bietet am 1. Februar eine Informationsveranstaltung mit dem Fokus "Erreichbarkeit der Zielgruppe" an, in der sich mit Expert*innen ausgetauscht und sämtliche Fragen gestellt werden können. Eine Anmeldung ist online möglich.     mehr...

Nach oben

... aus den Kulturtipps

Film "Mein fremdes Land"

Der Film "Mein fremdes Land" ist ein Dokumentarfilm, der uns an der Seite von Manuel, einem Deutsch-Bolivianer, der in seiner Kindheit adoptiert wurde, nach Bolivien reisen lässt. Nach 30 Jahren fernab seines Geburtslandes beschließt er, auf der Suche nach seiner Mutter, dorthin zurückgehen. Er weiß dabei nur, dass sie eine Ziegenhirtin ist. Die Regisseure Johannes Preuss und Marius Brüning lassen uns in die ländliche Landschaft Boliviens eintauchen und ermöglichen uns einen fast vollständigen Einblick in das Land.
2021 hat der Film den Preis für den besten Dokumentarfilm der 27. Filmschau Baden-Württemberg gewonnen.     mehr...

Ausstellung "BioMedien" im ZKM Karlsruhe

Die Ausstellung "BioMedien" des Zentrum für Kunst und Medien (ZKM) Karlsruhe läuft noch bis zum 28. Februar 2022 und zeigt uns die Beziehung zwischen Lebewesen und vom Menschen geschaffenen künstlichen Lebensformen. Sie handelt dabei auf künstlerische Weise mögliche Formen des Zusammenlebens zwischen organischen und anorganischen Lebensformen aus. Dieser originelle Ansatz ermöglicht es, die Herausforderungen eines solchen Zusammenlebens hervorzuheben, und das Bewusstsein für die Verantwortung jedes Einzelnen in einer Zeit der Umweltkrise zu schärfen.     mehr...

Film "Soul Power"

1974 arbeiteten die Musikproduzenten Hugh Masekela und Stewart Levine mit dem Boxpromoter Don King zusammen, um ein Musikfestival in Afrika zu veranstalten, das Aufmerksamkeit für den Meisterschaftsboxkampf zwischen Muhammad Ali und George Foreman, auch bekannt als "Rumble in the Jungle" brachte. Die Musikdokumentation gibt tiefe Einblicke in die Geschehnisse auf und hinter der Bühne während des 3-tägigen Festivals. Der Film kann noch bis Mitte April 2022 über die ARD-Mediathek gestreamt werden.     mehr...

Nach oben

... aus der Termingestaltung

AfP-Seminare

25. - 27.01.2022, Alte Feuerwache, Köln     mehr...

15. - 17.02.2022, Kulturzentrum Schlachthof, Kassel     mehr...

08. - 10.03.2022: Erlangen (BY) – Kulturzentrum E-Werk     mehr...

15. - 17.03.2022: Marburg (Hessen) – KFZ Marburg e.V.     mehr...

Weiterbildungsseminare Kulturbüro Rheinland-Pfalz

Kreatives Europa fördert Kultur. Wir erklären wie!
02.03.2022, online

Versicherung für Kulturbetriebe und -vereine
03.03.2022, online

Update Medienrecht
08.03.2022, online

Social Media Marketing
10.03.2022, online

Schlagfertigkeit und Intuition - Die Kunst des situativen Handelns
15.–16.03.2022, Neuwied

Weitere Veranstaltungen

TRAFO beim Zukunftsforum
27.01.2022

Informationsveranstaltung "Alle dabei? Unbedingt!" - "Kultur macht stark"
01.02.2022

Auftakt MOVING MONDAYS
31.01.2022

Nach oben

Mit freundlichen Grüßen

Siegfried Dittler                                  Prisca Klass
Landesgeschäftsführer                      Assistentin

 
 
 
LAKS Baden-Württemberg e.V.
Alter Schlachthof 11
D-76131 Karlsruhe

Tel.: +49 (0) 721 / 47 04 19 09
Tel.: +49 (0) 721 / 47 04 19 10
Fax: +49 (0) 721 / 47 04 19 11
E-Mail: soziokultur(at)laks-bw.de

Unsere Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag: 10.00 - 15.00 Uhr


Profil ändern oder Newsletter abbestellen: Hier klicken

.