Newsletter nicht lesbar oder falsch dargestellt? Hier klicken
Nur Text? Hier klicken
 
 

News

Die LAKS Baden-Württemberg e.V. wünscht frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Inhalt

... aus der LAKS
... aus der Politik
... aus den Zentren
... aus der Rechtsprechung
... aus Nah und Fern
... aus der Termingestaltung

... aus der LAKS

Anträge auf Landesförderung 2019

Die Anträge auf Landeszuschüsse 2019 wurden Anfang Dezember 2018 per Mail verschickt und stehen zusätzlich auf der Website der LAKS zum Download bereit. Die Anträge müssen bis 31. Januar 2019 einfach bei der Geschäftsstelle der LAKS und zweifach beim zuständigen Regierungspräsidium vorliegen.

mehr...

Ein Urgestein der Soziokultur geht in Rente

Bernd Kotz ist schon seit Anbeginn dabei. Zuerst im Goldenen Anker in Dillweißenstein, dann bei der Gründung und Aufbau der LAKS Baden-Württemberg und später bei der Realisierung und Durchführung des Kulturhauses Osterfeld.

mehr...

Nach oben

... aus der Politik

Bessere soziale Absicherung auch für Kulturschaffende

Viele Kulturschaffende arbeiten projektbezogen und schaffen es oft nicht, die Voraussetzungen für den Bezug von Arbeitslosengeld zu erfüllen. Mit dem Qualifizierungschancengesetz, das der Deutsche Bundestag verabschiedet, wird die soziale Absicherung von Beschäftigten in der Kulturbranche verbessert.

mehr...

Förderprogramm "Kultur digital" der Kulturstiftung des Bundes

Das Programm "Kultur Digital" will Kultureinrichtungen motivieren und sie darin unterstützen, die digitalen Möglichkeiten und Herausforderungen der Gegenwart selbstbestimmt und gemeinwohlorientiert mitzugestalten und ihnen kreativ und kritisch zu begegnen. Gefördert wird die Entwicklung und Umsetzung digitaler Vorhaben in den Bereichen digitales Kuratieren, digitale künstlerische Produktion, digitale Vermittlung und Kommunikation. Bewerbungsschluss ist der 1. Juli 2019. 

mehr...

Förderprogramm "Miteinander reden"

"Miteinander reden" ist ein Qualifizierungs- und Kompetenzförderungsprogramm für Akteure in ländlichen Räumen, initiiert und finanziert von der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb, unterstützt vom Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten, vom Deutschen Städte- und Gemeindebund, von der Deutschen Vernetzungsstelle Ländliche Räume und vom Deutschen Volkshochschul-Verband, realisiert von der Bildungsagentur labconcepts. Bewerbungsschluss ist der 20. Januar 2019.

mehr...

Programm "Interkulturelle Qualifizierung vor Ort"

Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst lädt zur Beteiliung des Programms "Interkulturelle Qualifizierung vor Ort" ein. Das Programm wird unterstützt vom Forum der Kulturen. Ansprechpartnerin ist Frau Anna Lampert. Mit der Weiterführung dieses Programms verwirklicht die Landesregierung ein wichtiges kulturpolitisches Ziel, um möglichst viele Menschen unabhängig von Herkunft, Alter oder sozialem Status an Kunst und Kultur teilhaben zu lassen und neue Zielgruppen zu erreichen.

mehr...

Nach oben

... aus den Zentren

Workshop im Roxy, Ulm: GEMA für Veranstalter

GEMA. Der Name dieser Verwertungsgesellschaft ist geläufig, doch schreckt er auch ab. Verwaltung, Nachweise, Tarife, Musikfolgen, ... Seit der Strukturreform 2016 hat man zudem keine persönlichen Ansprechpartner mehr, sondern hängt in zentralen Warteschleifen fest. Der Workshop bietet einen detaillierten Einblick in die GEMA und bietet Gelegenheit individuelle Fragen zu beantworten.

mehr...

Tanzfestival "Ulm Moves!" sucht eine Festivalleitung

2013 wurde das Tanzfestival „Ulm Moves!“ von den Ulmer Kulturinstitutionen ROXY, Stadthaus und Ulmer Zelt ins Leben gerufen und wurde 2015 um den Partner Theater Ulm erweitert. Das Festival findet alle 2-3 Jahre statt und umfasst neben Gastspielen hochkarätiger internationaler und nationaler Kompanien einen Tanzparcours im öffentlichen Raum, der von der lokalen Tanzszene gestaltet wird und sowohl Tanzinteressierte als auch Passanten in seinen Bann zieht. Passendes Kinoprogramm, Ausstellungen sowie Workshops und Vorträge rund um das Thema Tanz bilden den Rahmen des rund 10-tägigen Festivals.

mehr...

Das Kulturhaus Osterfeld sucht eine/n Theaterpädagogen*in und eine/n Mediengestalter*in

Das Kulturhaus Osterfeld ist als soziokulturelles Zentrum zur Förderung von Kunst, Kultur und Bildung in der Trägerschaft eines gemeinnützigen Vereins das größte Kultur- und Kommunikationszentrum der Region mit 13 festangestellten Mitarbeiter/innen. Im Jahr 2017 verzeichnete es 129.217 Besucher und Nutzer bei insg. 4.309 Belegungen.

mehr...

Nach oben

... aus der Rechtsprechung

Vereinsausschluss: Generalklauseln dürfen nicht zu allgemein sein

Ausschlussgründe in der Satzung dürfen allgemein formuliert sein – aber nicht zu allgemein. Weil die Vielzahl denkbarer Ausschlussgründe in der Satzung nicht benannt werden kann, behelfen sich viele Satzungen mit Generalklauseln wie "Verstoß gegen die Interessen des Vereins" oder "Schädigung des Ansehens des Vereins".

mehr...

Hausverbot für Vereinsanlagen muss gut begründet sein

Ein Verein darf einem Mitglied nicht willkürlich den Zutritt zu den Vereinsanlagen verbieten. Mitgliedern steht grundsätzlich das Recht zu, die Vereinseinrichtungen zu benutzen. Eine Einschränkung dieses Rechts muss eine Satzungsgrundlage oder einen ausreichenden sachlichen Grund haben. Zwar kann der Verein als Inhaber des Hausrechts gemäß §§ 903, 1004 BGB grundsätzlich frei entscheiden, wem er Zutritt gewährt. Das wird aber durch die Mitgliedschaftsrechte eingeschränkt.

mehr...

Nach oben

... aus Nah und Fern

Amarena Innovationsförderung für Amateurtheater

Ziel dieser Förderung ist es, neue Modelle des Amateurtheaters und innovative Ansätze zu unterstützen und Theatergruppen zu motivieren, z. B. neue Kooperationsmodelle zu entwickeln oder künstlerische Experimente zu wagen. Bezuschusst werden zeitlich befristete Theater- und Tanzprojekte, die neue Praxis- und Aktionsformen im Amateurtheater erproben. Bewerbungsschluss ist der 11. Januar 2019.

mehr...

31. Internationale Kulturbörse Freiburg vom 20.-23. Januar 2019

Die  Internationale  Kulturbörse  Freiburg  ist  die  zentrale  Fachmesse  für  die  Kultur- und  Eventbranche  im  deutschsprachigen Raum. 2019 findet das große Branchentreffen vom 20.-23. Januar zum 31. Mal in Freiburg statt.

mehr...

Bewerbung für das Tanztreffen der Jugend möglich

Die Teilnahme am achttägigen Tanztreffen der Jugend in Berlin ist der Preis eines deutschlandweiten Wettbewerbes. Gesucht werden Produktionen von jugendlichen Tanzensembles. Es gibt keine zeitlichen, formalen oder thematischen Vorgaben. Der Bewerbungsschluss ist der 31. März 2019. 

mehr...

Die Tuchfabrik in Trier sucht neue stellvertretende Geschäftsführung

Das Kultur- und Kommunikationszentrum Tuchfabrik Trier (TUFA) ist seit über 30 Jahren der Raum für Kunst und Kultur in Trier. Als Aktivitäts- und Veranstaltungsort für Vereine und Initiativen aus den Bereichen Theater, Tanz, Kabarett, bildende Kunst, Rock- und Jazzmusik ist sie zugleich Kommunikationsort und öffentliches Forum für den kulturpolitischen Diskurs. Im TUFA e.V. sind derzeit 30 Vereine aktiv und mit rund 70.000 Besucherinnen und Besuchern im Jahr ist die TUFA das größte kulturelle Zentrum in Rheinland-Pfalz.

mehr...

6 tage frei 2019 - Workshop für Künstler*innen aus Baden-Württemberg

Im Rahmen des Festivals der freien darstellenden Künste in Baden-Württemberg "6 tage frei" findet ein Workshop für Künstler*innen aus Baden-Württemberg statt. Das Performance-Kollektiv "She She Pop" leitet einen Teil des Workshops, den anderen der Dramaturg Frederik Zeugke. Auch der Besuch des Festivalprogramms ist Teil des Workshops. Zu Vernetzung und Austausch gibt es ausführlich Gelegenheit. Professionelle, freie darstellende Künstler*innen aus Baden-Württemberg sind eingeladen sich zu bewerben.   

mehr...

Nach oben

... aus der Termingestaltung

flausen+bundeskongress#2

5.-7.02.2019, Köln, freies werkstatt theater     mehr...

 

Auch 2019 bietet das Kulturbüro Rheinland-Pfalz wieder Weiterbildungsangebote in Baden-Württemberg an:

Guerilla-Marketing im Kulturbetrieb

19.02.2019, Pforzheim, Kulturhaus Osterfeld     mehr...

Förderanträge erfolgversprechend gestalten

21.02.2019, Heidelberg, Dezernat 16     mehr...

Grundlagen der Veranstaltungstechnik

25.03.2019, Pforzheim, Kulturhaus Osterfeld     mehr...

Akquise leicht gemacht

27.03.2019, Karlsruhe, Kulturzentrum Tollhaus     mehr...

Das Kulturmarketingkonzept

30.04.2019, Karlsruhe, Kulturzentrum Tollhaus     mehr...

Junge Zielgruppen im Web erreichen

26.09.2019, Pforzheim, Kulturhaus Osterfeld     mehr...

Der Ton macht die Musik

09.10.2019, Karlsruhe, Kulturzentrum Tollhaus      mehr...

Büroorganisation von A bis Z

10.10.2019, Heidelberg, Dezernat 16     mehr...

Personalmanagement

17.10.2019, Pforzheim, Kulturhaus Osterfeld     mehr...

Strategien der Öffentlichkeitsarbeit

26.11.2019, Karlsruhe, Kulturzentrum Tollhaus     mehr...

Nach oben

Mit freundlichen Grüßen

Ilona Trimborn-Bruns                          Lilian Luley
Landesgeschäftsführerin                    Assistentin

 
 
 
LAKS Baden-Württemberg e.V.
Alter Schlachthof 11
D-76131 Karlsruhe

Tel.: +49 (0) 721 / 47 04 19 09
Tel.: +49 (0) 721 / 47 04 19 10
Fax: +49 (0) 721 / 47 04 19 11
E-Mail: soziokultur(at)laks-bw.de

Unsere Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag: 10.00 - 15.00 Uhr


Profil ändern oder Newsletter abbestellen: Hier klicken

.