Newsletter nicht lesbar oder falsch dargestellt? Hier klicken
Nur Text? Hier klicken
 
 

... aus der LAKS

NEU-Stadt! – ProduZentren starten neues Projekt

Das Projekt „NEU-Stadt!“ ist ein Stadtspiel, das in der vorhandenen Stadtstruktur der Städte Karlsruhe, Bad Cannstatt, Reutlingen, Ulm, Esslingen, Ludwigsburg und Pforzheim einen neuen Spielraum eröffnet. Mittels eines Reiseführers, der den urbanen Alltag in Situationen verwandelt, werden Möglichkeiten einer ludischen Gesellschaft ausgelotet und somit der Blick auf eine neue Stadt in der alten frei. Die Spieltage finden im Sommer und Herbst 2018 statt. Ihnen voraus gehen Recherche-Reisen in alle sieben Städte, in deren Rahmen schon kleinere Spielformate und Workshops stattfinden.     mehr...

START – Create Cultural Change geht in die nächste Runde!

Soziokulturelle Praxis im griechisch-deutschen Austausch: Vom 5. März bis 5. April 2018 können sich wieder gemeinnützige deutsche Kulturzentren und -initiativen mit soziokulturellem Profil als Gastinstitutionen im Programm „START – Create Cultural Change“ bewerben und gemeinsam mit einem griechischen Stipendiaten (Berufseinsteiger m/w im Bereich Kulturmanagement) eine sechswöchige Hospitationsphase im Oktober/November 2018 gestalten.     mehr...

Nach oben

... aus der Politik

Ausschreibung Innovationsfonds Kunst 2018

Die aktuelle Ausschreibung umfasst die Programmlinien „Innovative Projekte“, „Kulturelle Bildung“, „Kunst und Kultur für das ganze Land“ und „Interkultur“. Die Förderhöchstsumme beträgt bei allen Programmlinien 50.000 Euro. Die Mindestfördersumme umfasst 10.000 Euro. Die Förderentscheidungen werden durch eine unabhängige Jury getroffen. Antragsfrist ist der 30. April 2018.     mehr...

Deutscher Kulturrat begrüßt noch mehr Kulturpolitik im Bundeskanzleramt

Der Deutsche Kulturrat, der Spitzenverband der Bundeskulturverbände, begrüßt, dass mit der designierten Staatsministerin für Digitales im Kanzleramt Dorothee Bär MdB (CSU) die kulturpolitische Kompetenz im Bundeskanzleramt noch weiter wachsen soll. Neben Kulturstaatsministerin Monika Grütters MdB (CDU) und Staatsministerin für Integration Annette Widmann-Mauz MdB (CDU) wird auch Dorothee Bär sich im Bundeskanzleramt kulturellen Fragen widmen, da der digitale Umbau unserer Gesellschaft im Kern eine kulturelle Frage ist.     mehr...

Kurzstatements der neuen kulturpolitischen Sprecher/-innen im Bundestag

Die neuen kulturpolitischen Sprecherinnen und Sprecher der sechs Bundestagsfraktionen sind gewählt. Politik & Kultur, die Zeitung des Deutschen Kulturrates, hat die Sprecherinnen und Sprecher gefragt: „Welche kulturpolitischen Ziele sollen in der aktuellen Legislaturperiode umgesetzt werden?“. Die Antworten sind eindeutig – und unterschiedlich (S. 4-5).     mehr...

Infotage "Kultur macht stark"

Mit dem Programm „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) seit 2013 außerschulische kulturelle Bildungsangebote für benachteiligte Kinder und Jugendliche. Das Programm wird von 2018 bis 2022 fortgesetzt. Das BMBF bietet im März und April 2018 vier Informationsveranstaltungen an und lädt alle Interessierten ein, sich vor Ort über die vielfältigen Fördermöglichkeiten zu informieren und beraten zu lassen.     mehr...

Ganztägige Seminare zur EU-Kulturförderung

Im Frühjahr veranstaltet der Creative Europe Desk KULTUR deutschlandweit eine Vielzahl eintägiger Seminare zur Kulturförderung der EU. Die Seminare bieten eine Einführung in das komplexe Thema EU-Kulturförderung und dessen Zielsetzung. Inhaltlich wird es vor allem um das Teilprogramm KULTUR in KREATIVES EUROPA gehen, das darauf ausgerichtet ist, im europäischen Kontext zusammen zu arbeiten, dabei die Professionalisierung der Kulturschaffenden und deren Mobilität zu unterstützen sowie neue Publikumsschichten zu erschließen.     mehr...

Nach oben

... aus den Zentren

Unterstützung der Jugendkulturinitiative Schwäbisch Gmünd/Esperanza – Keine Kürzung des städtischen Zuschusses

Die Jugendkulturinitiative Schwäbisch Gmünd e.V. "JKI" ist der Trägerverein des selbstverwalteten Jugendkulturzentrums "Esperanza" mit Sitz in Schwäbisch Gmünd. Im Gemeinderat der Stadt Schwäbisch Gmünd wurde der Antrag auf Kürzung des Zuschusses um 10% gestellt. Das bedeutet eine Kürzung von ca. 2.100 € im Jahr. Unterstützen Sie mit ihrer Unterschrift die JKI. Keine Kürzung des städtischen Zuschusses!     mehr...

Kulturladen Konstanz sucht Verstärkung im Booking-Büro

Der Kulturladen Konstanz e.V. ist ein soziokulturelles Zentrum, das seinen programmatischen Schwerpunkt im Bereich der Organisation und Durchführung von Musikkonzerten sieht. Der Kulturladen Konstanz e.V. bietet zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle in Vollzeit im Bereich Veranstaltungsorganisation und -betreuung, Werbung und Öffentlichkeitsarbeit an.     mehr...

E-WERK Freiburg sucht eine/n Mitarbeiter/in für die Öffentlichkeitsarbeit sowie eine/n Veranstaltungstechniker/in

Das E-WERK Freiburg bietet der zeitgenössischen Kunst ein Forum, mit jährlich über 400 Veranstaltungen in Tanz, Theater, Musik und Bildender Kunst. Sozio- und Interkultur sowie kulturelle Bildung stellen besondere Schwerpunkte dar. Das Spektrum ist breit gefächert und reicht von kleineren Projekten bis zu groß dimensionierten internationalen Festivals.     mehr...

Das Kulturzentrum Tempel sucht ab Mitte Mai 2018 eine Assistenz der Geschäftsführung m/w (Teilzeit 75%) als Elternzeitvertretung

Das Kulturzentrum Tempel ist seit 1984 unabhängiges soziokulturelles Zentrum sowie Mitglied der LAKS Baden-Württemberg und ein hellwacher Kreativpool aller Sparten. Für bundesweite Strahlkraft sorgt das alljährliche Tanzfestival TANZ Karlsruhe, dass mit vielen internationalen Produktionen ein Herzstück in der Kulturlandschaft von Karlsruhe geworden ist.     mehr...

Nach oben

... aus der Rechtsprechung

Datenschutz: Das ändert sich im Umgang mit Bewerberdaten

Ein überzeugendes Anschreiben, ein spannender Lebenslauf – und doch passt der Bewerber nicht zum gesuchten Profil. Da qualifizierte Mitarbeiter schwer zu finden sind, liegt es nahe, die Daten des abgelehnten Kandidaten für die Zukunft abzuspeichern. Denn möglicherweise wird bald eine Stelle ausgeschrieben, für die er geeignet ist. Doch ist das überhaupt zulässig? Diesen und anderen Fragen müssen sich Unternehmen stellen und dafür sorgen, dass die Vorgaben zum Datenschutz im Recruiting jederzeit eingehalten werden.     mehr...

Nach oben

... aus Nah und Fern

Nationales Performance Netz: Förderung 2018

Das Nationales Performance Netz ist ein Förderprogramm. Ziel ist es, den Austausch und die Verbreitung von zeitgenössischem Tanz und Theater innerhalb Deutschlands zu fördern, sowie Anreize für eine stärkere (inter-)nationale Rotation existierender und neuer Produktionen zu schaffen. Im Rahmen der Gastspielförderung Tanz und der Gastspielförderung Theater können Gastspiele zeitgenössischer Tanz- und Theaterproduktionen innerhalb Deutschlands gefördert werden.     mehr...

Schauspiel Stuttgart sucht Texte zum Thema "The Future of Europe – Die Zukunft Europas"

The Future of Europe ist ein internationales Theaterfestival, das vom 6. bis 10. Juni 2018 im Schauspiel Stuttgart stattfindet. Das Festival will einen Begegnungsraum für internationale Theatermacher/-innen und Künstler/-innen schaffen, deren Werke sich mit dem Thema Europa auseinandersetzen. Das Ziel ist es, ein Forum für einen europaweiten Austausch zu schaffen, in dem Zukunftsszenarien für Europa künstlerisch und diskursiv umrissen werden.     mehr...

Studie „‚Wo kommen Sie eigentlich ursprünglich her?‘ Diskriminierungserfahrungen und phänotypische Differenz in Deutschland“

Wie nehmen Menschen mit sichtbarem Migrationshintergrund Diskriminierung in Deutschland wahr? Eine Untersuchung des Forschungsbereichs beim Sachverständigenrat deutscher Stiftungen für Integration und Migration (SVR) zeigt: Menschen mit sichtbarem Migrationshintergrund fühlen sich sehr häufig diskriminiert. Daneben spielt vor allem die Religionszugehörigkeit eine Rolle für Benachteiligungswahrnehmungen.     mehr...

Dramaturgie & Projektmanagement für Tanzproduktionen mit/von Kindern und Jugendlichen

Die Bedingungen zum Gelingen von Tanzproduktionen mit/von Kindern und Jugendlichen sind vielfältig. Neben den künstlerischen und methodisch-didaktisch Kompetenzen entscheiden u.a. Kenntnisse aus den Bereichen Dramaturgie und Projektmanagement über den Erfolg dieser Projekte. Die Weiterbildung der Akademie der Kulturellen Bildung vermittelt in einem Theorie-Praxis-Modell Kompetenzen, um eigene Tanzproduktionen mit/von Kindern und Jugendlichen in unterschiedlichen Kontexten zu realisieren.     mehr...

Züblin Kulturpreis 2018

Seit fast 30 Jahren findet in der Glashalle der Ed. Züblin AG in Stuttgart der „Sommer im ZÜBLIN-Haus“ statt. Mit dieser Kulturreihe fördert das Bauunternehmen u. a. Nachwuchskünstlerinnen und -künstler verschiedener Genres aus Baden-Württemberg. 2017 erweiterte ZÜBLIN sein Kulturengagement um den ZÜBLIN-Kulturpreis, der sich ebenfalls an Nachwuchstalente aus Baden-Württemberg richtet. Der Preis wird jährlich wechselnd in verschiedenen Kategorien ausgeschrieben, 2018 im Bereich "Tanz".     mehr...

Nach oben

... aus der Termingestaltung

Fachtagung "Die Bedeutung von Kunst und Kultur für eine nachhaltige Entwicklung von Städten und Regionen"

22.03.2018, Koblenz, Dreikönigenhaus     mehr...

Kongress KreativStart 2018

22. & 23.03.2018, Karlsruhe, Tollhaus     mehr...

Fachkonferenz "Kultur findet Stadt"

11.-13.09.2018, Berlin, ufaFabrik     mehr...

LAKS-Mitgliederversammlung 2018

14.10.2018, Lörrach, Nellie Nashorn     mehr...

 

Auch 2018 bietet das Kulturbüro Rheinland-Pfalz wieder Weiterbildungsangebote in Baden-Württemberg an:

(Urheber-)Recht in der Öffentlichkeitsarbeit

11.04.2018, Karlsruhe, Kulturzentrum Tollhaus     mehr...

Buchführung für Vereine

19.04.2018, Pforzheim, Kulturhaus Osterfeld     mehr...

Neue Strukturen im Kulturbetrieb

02.05.2018, Karlsruhe, Kulturzentrum Tollhaus     mehr...

Online-Fundraising für Kulturprojekte

10.10.2018, Pforzheim, Kulturhaus Osterfeld     mehr...

Veranstaltungsmanagement von A bis Z

07.11.2018, Karlsruhe, Kulturzentrum Tollhaus     mehr...

Protokollführung

15.11.2018, Pforzheim, Kulturhaus Osterfeld     mehr...

Erfolgsstrategien für mentale Fitness

20.11.2018, Karlsruhe, Kulturzentrum Tollhaus     mehr...

Starke Marken im Kulturbetrieb

27.11.2018, Karlsruhe, Kulturzentrum Tollhaus     mehr...

Nach oben

Mit freundlichen Grüßen

Ilona Trimborn-Bruns                          Christine Pfirrmann
Landesgeschäftsführerin                    Assistentin

 
 
 
LAKS Baden-Württemberg e.V.
Alter Schlachthof 11
D-76131 Karlsruhe

Tel.: +49 (0) 721 / 47 04 19 09
Tel.: +49 (0) 721 / 47 04 19 10
Fax: +49 (0) 721 / 47 04 19 11
E-Mail: soziokultur(at)laks-bw.de

Unsere Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag: 10.00 - 15.00 Uhr


Profil ändern oder Newsletter abbestellen: Hier klicken

.