Newsletter nicht lesbar oder falsch dargestellt? Hier klicken
Nur Text? Hier klicken
 
 

... aus der LAKS

Spotlight Soziokultur: Soziokulturelle Zentren in Baden-Württemberg präsentieren noch bis 30. Oktober vielfältige Veranstaltungen zur Zukunft der Soziokultur

Viele Soziokulturelle Zentren wurden in den 70er, 80er und 90er Jahren gegründet – dennoch sind sie keine Relikte der Vergangenheit, sondern bewegen sich mit ihrem spartenübergreifenden Programm stets am Puls der Zeit. In einigen künstlerischen Formaten waren sie gar Vorreiter, bevor andere Kultureinrichtungen diese in ihre Programme übernommen haben. Und nicht selten sind es aktuelle gesellschaftliche Fragen, die in Musik, Text und Bewegung auf der Bühne für eine bessere Zukunft verhandelt werden.     mehr...

LAKS lädt zur Mitgliederversammlung am 22. Oktober in den Club Alpha 60 e.V. in Schwäbisch Hall ein

Die LAKS veranstaltet ihre diesjährige Mitgliederversammlung am 22. Oktober. Gastgeber ist der Club Alpha 60 e.V. in Schwäbisch Hall, der die Mitglieder in seinen neuen Räumlichkeiten empfängt. Die offizielle Einladung wurde letzte Woche an alle Mitglieder versendet.     mehr...

Kleinkunstpreis Baden-Württemberg 2017 – Die Tour startet am 1. Oktober

Seit über 30 Jahren ehrt das Land mit dem Kleinkunstpreis Baden-Württemberg "Große Klein-Kunst" aus allen Genres. Die Kleinkunstszene im Land ist quicklebendig und überzeugt mit ihrer Vielfalt auch in diesem Jahr. Der vom Land BW ausgelobte und von Toto-Lotto zu gleichen Teilen finanzierte Preis hat sich über die Jahre zu einem echten Prädikat entwickelt und dient als Sprungbrett für die Künstlerkarrieren.     mehr...

Schwarzes Brett

Ihr habt gebrauchte Bühnenelemente zu verschenken oder sucht einen Konzertflügel für wenig Geld? Dann nutzt das LAKS-Netzwerk. Auf dem Schwarzen Brett der LAKS-Website könnt Ihr abieten und suchen. Ein kurze Mail an soziokultur(at)laks-bw.​de genügt.     mehr...

Nach oben

... aus der Politik

Landtag von BW und Landeszentrale für Politische Bildung laden zur Gesprächsreihe "WERTsachen"

Der Landtag von Baden-Württemberg will im Rahmen der Reihe „Wertsachen“ mit der Bevölkerung über unsere Grundwerte ins Gespräch kommen. Pro Jahr sollen in der laufenden Legislaturperiode drei Veranstaltungen – verteilt über das Land – stattfinden. Nach den ersten beiden Veranstaltungen in Stuttgart und Mannheim geht es am 18. Oktober in Offenburg um Artikel 5 des Grundgesetzes. Er garantiert insbesondere die freie Meinungsäußerung der Bürgerinnen und Bürger sowie die Freiheit von Presse und Kunst.     mehr...

Kulturplattform #2 der „Lernenden Kulturregion Schwäbische Alb“

Bei der Kulturplattform #2 der „Lernenden Kulturregion Schwäbische Alb“ am 16. September diskutierten Vertreter von Kultur, Verwaltung und Politik im Alten Schulhaus in Hülben über zukunftsweisende Kulturarbeit im ländlichen Raum. Die Veranstaltung fand im Rahmen des Programms „TRAFO – Modelle für Kultur im Wandel“ der Kulturstiftung des Bundes statt.     mehr...

Soziokulturelle Zentren in BW profitieren von Förderung der technischen Infrastruktur in Livemusikspielstätten

Zur Unterstützung der Spielstättenbetreiber und Spielstättenbetreiberinnen hat die Initiative Musik gemeinsam mit der Live Musik Kommission e.V. (LiveKomm) ein Förderprogramm entwickelt und umgesetzt. In Baden-Württemberg wurden u.a. die LAKS-Mitglieder kulturnetzwerk blaues haus Böblingen, E-WERK Freiburg, Karlstorbahnhof Heidelberg, KOHI Kulturraum Karlsruhe, Kulturverein Tempel Karlsruhe, P8 Karlsruhe, Tollhaus Karlsruhe, Kulturladen Konstanz, KiK Offenburg, Kulturhaus Osterfeld Pforzheim, Kulturwerkstatt Simmersfeld, GEMS Singen und Muddy's Club Weinheim in der Anschaffung neuer Bühnentechnik finanziell unterstützt.     mehr...

Fonds Soziokultur schreibt Fördermittel für das 1. Halbjahr 2018 aus

Die erste Ausschreibung 2018 für das Förderprogramm „Allgemeine Projektförderung“ ist an kein spezielles Thema und auch an keine Kunst- und Kultursparte gebunden. Dem Fonds Soziokultur stehen im ersten Halbjahr 2018 zirka 500.000 Euro für Projektförderungen zur Verfügung. Gefördert werden zeitlich befristete Projekte, in denen neue Angebots- und Aktionsformen in der Soziokultur erprobt werden. Die Vorhaben sollen Modellcharakter besitzen und beispielhaft sein für andere soziokulturelle Akteure und Einrichtungen. Einsendeschluss ist der 2. November.     mehr...

EU-Kulturförderung: Ausschreibungsunterlagen für Kooperationsprojekte veröffentlicht

Seit kurzem sind die neuen Ausschreibungsunterlagen für kleine und große Kooperationsprojekte mit Einreichfrist am 18. Januar 2018 verfügbar. Insgesamt stehen für diese Ausschreibung 40 Millionen Euro zur Verfügung, von denen 15,2 Mio. Euro (38 Prozent) für kleine Kooperationsprojekte bestimmt sind. Darüber hinaus gibt es zusätzliche 5 Millionen Euro für eine dritte Kategorie – Kooperationsprojekte, die im Zusammenhang mit dem Europäischen Kulturerbejahr 2018 stehen, deren Einreichfrist bereits am 22. November 2017 endet.     mehr...

Nach oben

... aus den Zentren

Karlstorbahnhof Heidelberg: Literatur sucht WG

Seit 2014 schicken die Heinrich Böll Stiftung und der Karlstorbahnhof Literatur in Heidelberg auf Wohngemeinschaftssuche. Autorinnen und Autoren kommen einen Abend lang zum gemeinsamen Lesen, Diskutieren, Trinken und Lachen direkt in der WG-Küche oder dem Wohnzimmer vorbei. Im Herbst werden in Kooperation mit den Freunden arabischer Kunst und Kultur e.V. Autorinnen und Autoren eingealden, die nach Deutschland geflohen sind.     mehr...

"Klein, aber außergwöhnlich!"
Patrick Dengl leitet seit Sommer 2017 das Nellie Nashorn in Lörrach

SXSW – South by Southwest! Nach Austin, Texas hat es mich zwar nicht verschlagen, dafür aber in den südwestlichsten Winkel Deutschlands. Seit Juni bin ich der Geschäftsführer des Kulturhauses Nellie Nashorn in Lörrach. Nach über zehn Jahren als Verantwortlicher für den Bereich Kommunikation im Karlstorbahnhof Heidelberg und viereinhalb Jahren als stellvertretender Leiter im Waschhaus Potsdam nun also das „Nellie“ in Lörrach.     mehr...

Theater Lindenhof erhält Sonderförderung für kulturelle Bildung

Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst unterstützt im Jahr 2017 zwölf Theater und kunstvermittelnde Einrichtungen mit insgesamt 200.000 Euro in ihrer theaterpädagogischen Arbeit und stärkt damit die kulturelle Bildung im Land. „Mit Pauken und Trompeten“ bezeichnet sich ein Bürgertheaterkonzept des Theaters Lindenhof in Kooperation mit dem örtlichen Musikverein. Nach einer Findungsphase der Gruppe werden musikalische Theatermethoden vermittelt.     mehr...

Nach oben

... aus der Rechtsprechung

Satzungsmäßige Zuständigkeit des Vorstands ist verbindlich

Regelt die Satzung, dass für bestimmte Angelegenheiten des Vereins der Vorstand zuständig ist, ist er an anderslautende Beschlüsse der Mitgliederversammlung nicht gebunden.     mehr...

ALG: Nichtanrechnungsgrenze gilt auch für Honorare

Aufwandsentschädigungen nach § 3 Nr. 26 und 26a Einkommensteuergesetz (Übungsleiterpauschale und Ehrenamtspauschale) gelten beim Arbeitslosengeld I und II nicht als anrechnungsfähiges Einkommen. Die Nichtanrechnungsgrenze erhöht sich dabei auf insgesamt bis zu 200 Euro. Das gilt nicht nur für Aufwandsentschädigungen im Wortsinn.     mehr...

Mustersatzung muss nicht wörtlich übernommen werden

Die Formulierungen aus der Mustersatzung im Anhang zu § 60 Abgabenordnung (AO) müssen für die Anerkennung der Gemeinnützigkeit nicht wörtlich übernommen werden.     mehr...

Nach oben

... aus Nah und Fern

Kreative Provinz: Mit künstlerischen Mitteln Veränderung bewirken in peripher(gemacht)en Räumen!

Mit der Veranstaltungsreihe "Kreative Provinz – Wir nennen es Landarbeit" unternimmt das RUO-Netzwerk den Versuch, nach außen seine Wirkung zu verbreitern, nach innen den Zusammenhalt zu stärken und inhaltlich die verschiendenen Ansätze von kultureller "Landarbeit" zu bestimmen. Am 9. und 10. Oktober findet in Bitterfeld die Abschlusskonferenz statt.     mehr...

Die Tanzakademie – Stipendien für Tänzer/-inenn, Performer/-innen, Tanzvermittler/-innen und/oder Choreografen/-innen

Ab 2018 vergibt die Akademie der Kulturellen Bildung Remscheid zwei Stipendien zur Recherche und Vertiefung einer Fragestellung aus dem Bereich der Tanzvermittlung.     mehr...

Kinder & Kultur

Mit dem neuen Fortbildungsangebot "Kinder & Kultur" unterstützt die Stiftung Kinderland Baden-Württemberg in Kooperation mit dem Deutschen Kinderhilfswerk Kommunen im Land beim Auf- und Ausbau kultureller Bildungsangebote für Kinder. Die Fortbildung wird von der LKJ entwickelt und umge­setzt. Innerhalb von vier Modulen erlangen die Teilnehmenden fundierte Kenntnisse, um als „Koordinator/-in Kinder & Kultur“ eigene Projekte zu entwickeln und in den Kommunen zu verwirklichen.     mehr...

Regionaler Implusworkschop in Karlsruhe: Neue Verbindungen schaffen – Unternehmenskooperationen vor Ort initiieren

Sie haben schon länger die Idee, dass es in Ihrer Region mehr und regelmäßige Kooperationen zwischen Unternehmen und Zivilgesellschaft geben sollte – und Sie möchten wissen, was man dafür tun könnte?
In diesem Workshop bekommen Sie drei erfolgreiche Konzepte, die bereits in vielen Städten funktionieren, konkrete Erfahrungen und Vorgehensweisen, praktische Tipps und hilfreiche Materialien, und Sie erfahren von Organisatorinnen und Praktikern, worauf es ankommt. Anschließend sind Sie gut gerüstet, um Verbindungen zwischen Wirtschaft und Gemeinwesen in Ihrer Region auf den Weg zu bringen und neues Engagement, Kompetenzen und Ressourcen zu generieren.     mehr...

Workshops Pressearbeit für Tanzschaffende

In Zusammenarbeit mit dem Produktionszentrum Tanz und Performance finden am Samstag, 7. Oktober 2017, zwei aufeinander aufbauende Workshops mit Petra Mostbacher-Dix (Stuttgarter Zeitung, SuR) zum Thema Pressearbeit für Tanzschaffende statt.     mehr...

Nach oben

... aus der Termingestaltung

Spotlight Soziokultur 2017 – #zukunftsdinge #kultur

14.09.2017-30.10.2017, Baden-Württemberg, diverse Orte     mehr...

Kleinkunstpreis Baden-Württemberg – Die Tour 2017

01.10.2017-24.01.2018, Baden-Württemberg, diverse Orte     mehr...

Kreative Provinz – Konferenz

09.-10.10.2017, Historisches Rathaus, Bitterfeld     mehr...

Seminar „KREATIVES EUROPA fördert Kultur. Wir erklären wie!"

10.10.2017, Haus der Kultur, Bonn     mehr...

Gesprächsreihe "WERTsachen"

18.10.2017, Salmen, Offenburg     mehr...

LAKS-Mitgliederversammlung

22.10.2017, Club Alpha 60, Schwäbisch Hall     mehr...

European Conference: Künstlerische Prozesse und kulturelle Partizipation – Neue Perspektiven für Ländliche Entwicklung

25.-27.10.2017, Universität, Hildesheim     mehr...

Fachtag "Packen wir’s an: Keine Angst vor Bürokratie"

18.11.2017, Karlshöhe Ludwigsburg, Ludwigsburg     mehr...

4. Landesfachtagung Interkulturelle Kulturarbeit

22.11.2017, Stuttgart, JES Junges Ensemble Stuttgart     mehr...

Impulsworkshops "Neue Verbindungen schaffen – Unternehmenskooperationen vor Ort initiieren"

30.11.2017, CyberForum e.V, Karlsruhe     mehr...

 

Auch 2017 bietet das Kulturbüro Rheinland-Pfalz wieder Weiterbildungsangebote in Baden-Württemberg an:

Öffentliche Kulturförderung – Wege durch den Finanzierungsdschungel

10.10.2017, Pforzheim, Kulturhaus Osterfeld     mehr...

Aus Besuchern Stammkunden machen – Besucher finden und binden

17.10.2017, Pforzheim, Kulturhaus Osterfeld     mehr...

Grafik: Die Kulturbüro-Designklinik – Gestaltungsprobleme erkennen, verbessern und selbst gut gestalten

25.10.2017, Pforzheim, Kulturhaus Osterfeld     mehr...

Projektmanagement kompakt – Lust statt Frust beim Planen und Organisieren

08.11.2017, Karlsruhe, Kulturzentrum Tollhaus     mehr...

Junge Zielgruppe im Web erreichen – Welche Tools sind denn nun die richtigen?

15.11.2017, Karlsruhe, Kulturzentrum Tollhaus     mehr...

Nach oben

Mit freundlichen Grüßen

Ilona Trimborn-Bruns                          Christine Pfirrmann
Landesgeschäftsführerin                    Assistentin

 
 
 
LAKS Baden-Württemberg e.V.
Alter Schlachthof 11
D-76131 Karlsruhe

Tel.: +49 (0) 721 / 47 04 19 09
Tel.: +49 (0) 721 / 47 04 19 10
Fax: +49 (0) 721 / 47 04 19 11
E-Mail: soziokultur(at)laks-bw.de

Unsere Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag: 10.00 - 15.00 Uhr


Profil ändern oder Newsletter abbestellen: Hier klicken

.