Newsletter nicht lesbar oder falsch dargestellt? Hier klicken
Nur Text? Hier klicken
 
 

... aus der LAKS

BEST OF(F) Baden-Württemberg 2017 – freie Szene unterwegs

Unter dem Motto „BEST OF(F) – Freie Szene unterwegs“ werden zwischen Mai und Juni 2017 wieder einige der jüngst im Rahmen von „6 TAGE FREI“ prämierten Tanz- und Theaterproduktionen durch Soziokulturelle Zentren in Baden-Württemberg touren und dort ihre künstlerische Ausdruckskraft und ihr Können unter Beweis stellen. Die BEST OF(F)-Tour ist eine Kooperation der Landesverbände LAKS (Landesarbeitsgemeinschaft der Kulturinitiativen und Soziokulturellen Zentren Baden-Württemberg e.V.) und LaFT (Landesverband freie Tanz- und Theaterschaffende Baden-Württemberg e.V.) und findet in diesem Jahr bereits zum vierten Mal statt.     mehr...

Kleinkunstpreis Baden-Württemberg – Die Tour 2017

Seit über 30 Jahren ehrt das Land mit dem Kleinkunstpreis Baden-Württemberg „Große Klein-Kunst“ aus allen Genres. Die Tour ist ein lebendiges Format, welches innovative Künstler/-innen in wechselnder Zusammensetzung in Soziokulturellen Zentren auftreten lässt. Hier, in der Schmiede vieler Kleinkunstkarrieren, können Sie sich vom Talent der preisgekrönten Künstler/-innen überzeugen und zukünftige Sterne am Kleinkunsthimmel entdecken.     mehr...

Zeitschrift SOZIOkultur zum Thema Live-Musik erschienen

Gehen Sie in ein beliebiges Soziokulturelles Zentrum. Fast immer werden gerade Konzerte organisiert, wird an der Bühne geschraubt, schallt es aus den Proberäumen. Musik hören und Musik machen ist Bestandteil fast aller Programme. Und deshalb Live-Musik das Thema der aktuellen SOZIOkultur.     mehr...

START: Soziokulturelle Zentren und Initiativen können sich erneut als Gastinstitution bewerben

Wenn die 30 griechischen Stipendiat/-innen des Programms „START – Create Cultural Change“ im Oktober und November für zwei Monate nach Deutschland kommen, um ihre Fähigkeiten im internationalen Projektmanagement zu erweitern und soziokulturelle Arbeit in der Praxis kennenzulernen, wird bundesweit gewirbelt.     mehr...

Babylon 2.0: Neue Produktion in Vorbereitung

Hinter den ProduZentren steckt eine lose Gruppe von produzierenden Soziokulturellen Zentren in Baden-Württemberg. Sie haben sich zum Ziel gesetzt, gemeinsam künstlerische Prozesse zu initiieren und Produktionen zu verwirklichen, die im Zentrumsalltag ansonsten keinen Platz finden. Unter dem Titel "Babylon 2.0" (AT) soll 2018 eine Produktion im öffentlichen Raum folgen. Die ProduZentren haben im Rahmen einer öffentlichen Ausschreibung als Partner die Urbansupergroup aus Berlin ausgewählt. Mit ihrem Konzept "NEU-Stadt" wollen sie den vermeintlich bekannten Stadtraum auf spielerische Art und Weise neu erkunden. Die Vorbereitungen sind in vollem Gange. Sie dürfen gespannt sein!     mehr...

Nach oben

... aus der Politik

Technische Erneuerungs- und Sanierungsbedarfe in Livemusikspielstätten in Deutschland

Das neue Förderprogramm der Initiative Musik, das gemeinsam mit der Live Musik Kommission e.V. (LiveKomm) realisiert wird, dient der Sicherung und Steigerung der kulturellen Vielfalt und der Programmqualität in Livemusikclubs in Deutschland. Dieses Förderprogramm soll einen Anreiz schaffen, die Umrüstungen der Bühnen- und Aufführungstechnik, wie auch der Sound- und Backlinetechnik bundesweit in kleineren und mittelgroßen Clubs vorzunehmen.     mehr...

Innovationsfonds Kunst – Zweite Tranche 2017

Der Innovationsfonds Kunst 2017 – Zweite Tranche ist aktuell in zwei Projektlinien ausgeschrieben: Interkultur und Kulturprojekte zur Integration und Partizipation von Flüchtlingen. Die Antragsfrist ist am 14. Mai 2017.     mehr...

LiveKomm bezieht Stellung auf der Frühjahrstagung in Würzburg

Die LiveKomm, der Bundesverband der Musikspielstätten, hat am 27. März im Jugendkulturhaus CAIRO die diesjährige Frühjahrstagung durchgeführt. Der Verband beschäftigte sich zum einen mit dem politischen Standing von Clubs und Festivals, präsentierte zum anderen auch eigene Forderungen an die Parteien zur Bundestagswahl 2017.     mehr...

Nach oben

... aus den Zentren

Warum wir die offene Gesellschaft verteidigen müssen – Rittergarten Tuttlingen lädt Michael Schmidt Salomon zum Gespräch

Die offene Gesellschaft hat viele Feinde. Die einen streiten für "Allah", die anderen für die Rettung des "christlichen Abendlandes", letztlich aber verfolgen sie das gleiche Ziel: Sie wollen das Rad der Zeit zurückdrehen und vormoderne Dogmen an die Stelle individueller Freiheitsrechte setzen. Michael Schmidt-Salomon erklärt, warum grenzenlose Toleranz im Kampf gegen Demagogen auf beiden Seiten nicht hilft und wie wir die richtigen Maßnahmen ergreifen, um unsere Freiheit zu verteidigen.     mehr...

Vielfalten 2017 – Ein Festival der Tanz- und Theaterwerkstatt in Ludwigsburg

Vom 04.–07. Mai 2017 treffen sich Tanz- und Theaterbegeisterte im Kunstzentrum Karlskaserne zum „Generationen-Tanz“. Das Festival „VielFalten“ lädt zum Dialog von Jung und Alt, sehr jung und mittelalt, etwas älter und ziemlich jung, zwischen „in die Jahre gekommen“ und „Grün hinter den Ohren“, kurz gesagt: Jede/r ist willkommen. In generationenübergreifenden Workshops, Gastspielen, Vorträgen und Gesprächsrunden wird dem Thema „Generationen“ auf den Grund gegangen.     mehr...

Literatur für alle – Projekt des Karlstorbahnhofs erhält Förderung im Innovationsfonds

Jetzt ist es offiziell: Der Karlstorbahnhof in Heidelberg erhält eine Förderung von 25.000 Euro aus dem Innovationsfonds Kunst 2017 des Landes Baden-Württemberg für die Umsetzung des Projekts „Shared Reading“, das ab Sommer 2017 die Reihe Allerorts:Literatur! erweitern soll. Aus mehr als 150 Einreichungen wurden insgesamt 45 Projekte für die Förderung ausgewählt. Im Bereich Kulturelle Bildung konnte „Shared Reading“ die unabhängige Jury überzeugen.     mehr...

Nach oben

... aus der Rechtsprechung

Müssen Anträge zur Tagesordnung angenommen werden?

Wirksame Beschlüsse können in der Mitgliederversammlung grundsätzlich nur gefasst werden, wenn der "Beschlussgegenstand" in die Tagesordnung aufgenommen und den Mitgliedern (je nach Satzungsregelung) vorher mitgeteilt wurde. Der Vorstand kann dadurch die Beschlussfassung zu unerwünschten Themen blockieren – es gibt aber für die Mitglieder einen rechtlichen Hebel.     mehr...

Das Ehrenamt – kein rechtsfreier Raum

Das Ehrenamt ist rechtlich nicht unverbindlich. Zwar gibt es im bürgerlichen Recht keine besondere Regelung dafür. Wird die Übernahme einer unvergüteten Tätigkeit vereinbart, liegt aber nach BGB ein Auftrag vor. Der Auftrag ist in § 662 ? und 674 BGB geregelt. Diese Gesetzesvorschriften gelten auch für die Tätigkeit eines ehrenamtlichen Vereinsvorstands.     mehr...

Mögliche Umsatzsteuerpflicht von Förderverträgen im Kulturbereich

Seit den 2000er Jahren sind Ministerien, Kommunalverwaltungen und andere Kulturförderer dazu übergegangen, bei der Vergabe von Fördermitteln mit Förderverträgen, Zuwendungsvereinbarungen oder Zielvereinbarungen zu operieren. Der Form nach handelt es sich entweder um Zuwendungsverträge nach Haushaltsrecht oder um separate Verträge, die einen Zuwendungsbescheid flankieren bzw. Voraussetzung für dessen Erteilung sind.     mehr...

Organisationsform eines Kulturprojektes

Die meisten neuen Kulturprojekte und -einrichtungen beginnen als Verein. Aber ist das wirklich sinnvoll? Ein Vergleich verschiedener Rechtsformen, ihrer Voraussetzungen (Rahmenbedingungen) und gesetzlichen Möglichkeiten kann lohnen.     mehr...

Nach oben

... aus Nah und Fern

Bundeswettbewerbe der Berliner Festspiele

Die Berliner Festspiele organisieren zwei Treffen für junge Künstler/-innen. Das Treffen für die junge Musik-Szene findet vom 8. bis 13. November 2017 statt. Das Treffen für junge Autoren findet vom 16. bis 20. November 2017 statt.     mehr...

European Youth Culture Award

Mit dem European Youth Culture Award will die Respekt! Stiftung sichtbar machen, was im öffentlichen Diskurs gern vergessen wird: Die Vielfalt und Veränderungskraft der Jugend und Jugendkulturen, ihre wichtigen Beiträge für eine tolerante, offene Gesellschaft, das Engagement Jugendlicher für eine bessere Zukunft. Der European Youth Culture Award soll deshalb Projekte, Initiativen und Personen auszeichnen, die sich im besonderen Maße darum bemüht machen, Jugend und Jugendkultur in der Gesellschaft sichtbar zu machen.     mehr...

Lernanstoß – Der Fußball-Bildungspreis

Fußball macht Spaß! Ob beim Spielen, Zuschauen oder darüber Reden: Besonders Kinder und Jugendliche sind fußballbegeistert – und das nicht nur wenn gerade eine Welt- oder Europameisterschaft ansteht. Dass man Kinder mit dem geliebten Fußball auch für viele andere Dinge begeistern kann, zeigen eine Vielzahl von Sozial- und Bildungsprojekten und insbesondere die bisherigen "Lernanstoß-Preisträger".     mehr...

Deutscher Multimediapreis mb21

Es ist so weit: Der Deutsche Multimediapreis mb21 geht in die nächste Runde. Ab sofort können wieder digitale und netzbasierte Arbeiten und Projekte für den Wettbewerb eingereicht werden. Einsendeschluss ist der 6. August 2017.     mehr...

Nach oben

... aus der Termingestaltung

Kinder zum Olymp-Kongress

27.-28.04.2017, Düsseldorf, Schauspielhaus     mehr...

Netzwerktreffen der Azubis der Soziokultur

03.-04.05.2017, Wilhelmshaven, Kulturzentrum Pumpwerk     mehr...

BEST OF(F) Baden-Württemberg 2017

04.05.-22.06.2017, Baden-Württemberg, diverse Orte    mehr...

Impulsworkshops "Neue Verbindungen schaffen – Unternehmenskooperationen vor Ort initiieren"

16.05.2017, Hamburg, NORDMETALL Stiftung     mehr...

07.12.2017, Essen, innogy SE     mehr...

Kultur – aber sicher (!)

06.-08.06.2017, Schorndorf, Club Manufaktur     mehr...

9. Kulturpolitischer Bundeskongress "Welt.Kultur.Politik"

15.-16.06.2017, Berlin, Aquino Tagungszentrum     mehr...

Kleinkunstpreis Baden-Württemberg – Die Tour 2017

01.10.2017-24.01.2018, Baden-Württemberg, diverse Orte     mehr...

 

Auch 2017 bietet das Kulturbüro Rheinland-Pfalz wieder Weiterbildungsangebote in Baden-Württemberg an:

Pressetexte I/Kreativ und treffend schreiben – Texte, die ankommen…

10.05.2017, Pforzheim, Kulturhaus Osterfeld     mehr...

Nach oben

Mit freundlichen Grüßen

Ilona Trimborn-Bruns                          Christine Pfirrmann
Landesgeschäftsführerin                    Assistentin

 
 
 
LAKS Baden-Württemberg e.V.
Alter Schlachthof 11
D-76131 Karlsruhe

Tel.: +49 (0) 721 / 47 04 19 09
Tel.: +49 (0) 721 / 47 04 19 10
Fax: +49 (0) 721 / 47 04 19 11
E-Mail: soziokultur(at)laks-bw.de

Unsere Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag: 10.00 - 15.00 Uhr


Profil ändern oder Newsletter abbestellen: Hier klicken

.