Newsletter nicht lesbar oder falsch dargestellt? Hier klicken
Nur Text? Hier klicken
 
 

... aus der LAKS

Wir tanzen aus der Reihe

Passend zum Tanzjahr 2016 legt auch die LAKS in diesem Jahr ihren Schwerpunkt auf die Sparte Tanz. Unter dem Jahresmotto „Wir tanzen aus der Reihe“ wurde bereits ein Positionspapier veröffentlicht, das auf die vielfältigen Formen und Formate hinweist, in denen Tanz in Soziokulturellen Zentren stattfindet, und wesentliche Forderungen zur Verbesserung der Rahmenbedingungen zusammenfasst. Zudem ermöglicht ein eigens produzierter Videotrailer, der pünktlich zum Welttanztag am 29. April veröffentlicht wurde, einen bewegten Eindruck vielfältiger Tanzformen in der Soziokultur. Auch das jährlich veranstaltete Veranstaltungsschaufenster Spotlight Soziokultur widmet sich 2016 dem Thema Tanz in all seinen Schattierungen.     mehr...

Mehr als willkommen! Tagung der Bundesvereinigung Soziokultureller Zentren e.V.

„Ich bin so dankbar für alle eure Bemühungen und euer Engagement! Es ist sicher keine einfache Aufgabe, aber gebt nicht auf. Please don’t give up!“ Mit diesen Worten würdigte Nermin Baravi, die aus Syrien geflüchtet ist und sich seit dem Frühjahr 2016 im Hamburger Bundesfreiwilligendienst „BFD Welcome“ engagiert, das aus ihrer Sicht nicht selbstverständliche Engagement von Akteur/-innen der Kulturarbeit, die sich in Berlin zu einem groß angelegten Fachaustausch versammelt hatten.    mehr...

LAKS-Jahresrückblende 2015

Das Jahr 2015 stand für die Soziokulturellen Zentren und Kulturinitiativen in Baden-Württemberg unter dem Motto WIR FINDEN WORTE! Doch dieser Leitspruch zählt nicht nur für die vielen Gespräche der Landesarbeitsgemeinschaft mit Politik und Öffentlichkeit, sondern wurde im vergangenen Jahr auch in zahlreichen Projekten, Kooperationen und künstlerischen Veranstaltungen der Zentren umgesetzt. Welche Aktionen bei der LAKS sonst noch auf dem Programm standen, darüber berichtet die Jahresrückblende 2015.     mehr...

Ausschreibung "Jugend ins Zentrum!" 2017

Vom 1. Mai bis 31. Juli 2016 können bei der Bundesvereinigung Soziokultureller Zentren e.V. Anträge für Projekte mit einem Start ab 1. Januar 2017 eingereicht werden. Mit dem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung unter dem Motto „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ geförderten Konzept „Jugend ins Zentrum!“ fördert die Bundesvereinigung Soziokultureller Zentren e.V. auch in 2017 Angebote der künstlerischen und kulturpädagogischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen mit erschwertem Zugang zu Kunst und Kultur.     mehr

Kann Spuren von Kunst enthalten! – Dokumentation zum Symposium erschienen

Welche Konzepte entwickeln Künstler/-innen auf Fragen zum Umgang mit entleerten Räumen, zum Umgang der Bewohner/-innen mit sich verändernden Stadträumen, zum Zusammenleben in Städten und auf dem Land, zur Schaffung von Teilhabemöglichkeiten? Diese Konzepte aufzuspüren und mit interessierten Akteuren aus Wissenschaft, Kunst, Politik, Verwaltung und Soziokultur zu diskutieren, war das Ziel des Projektes "Kann Spuren von Kunst enthalten". Initiiert wurde es von der ForschungsAG – bestehend aus 3 Landesverbänden der Soziokultur aus Niedersachsen, Baden-Württemberg und Thüringen sowie dem Institut für Kulturpolitik der Kulturpolitischen Gesellschaft e.V. –, gefördert vom BMBF als ein Projekt des "Wissenschaftsjahrs 2015 – Zukunftsstadt".     mehr...

Seminarprogramm "Kultur & Management"

Das Kulturbüro Rheinland-Pfalz hat sein Seminarangebot „Kultur & Management“ für das zweite Halbjahr 2016 mit zahlreichen neuen Themen herausgebracht. In Kooperation mit der LAKS BW e.V. werden wieder vier Seminare in Baden-Württemberg stattfinden. LAKS-Mitglieder erhalten 50% Rabatt auf das gesamte Seminarprogramm.     mehr...

Nach oben

... aus der Politik

APPLAUS 2016 – Auszeichnung der Programmplanung unabhängiger Spielstätten

Ausgezeichnet werden kulturell herausragende Livemusikprogramme, die maßgeblich zum Erhalt der kulturellen Vielfalt in Deutschland beitragen. Die Initiative Musik realisiert "APPLAUS – Auszeichnung der Programmplanung unabhängiger Spielstätten" unter Einbeziehung der Bundeskonferenz Jazz und der Live Musik Kommission – Verband der Musikspielstätten in Deutschland e.V.     mehr...

40 Jahre sind (nicht) genug –  Kulturpolitik weiterdenken! Tagung der Kulturpolitischen Gesellschaft

40 Jahre ist es her, dass sich unter den Schlagworten "Neue Kulturpolitik" und "Kultur für alle" eine neue Bewegung formierte, die nichts weniger als eine Neuausrichtung der Kulturpolitik im Sinn hatte: Statt um Eliten, Hochkultur und Exklusivität ging es darum, die Kultur zu öffnen, sie mit dem Alltag der Menschen zu verbinden (Soziokultur) und sie vor allem für alle Menschen zugänglich zu machen. Doch wo stehen wir 2016?     mehr...

Kulturagenten für kreative Schulen. Aufgaben und Herausforderungen für Bildende Künstlerinnen und Künstler

Das Kunstbüro BW möchte die Arbeit der Kulturagent/-innen vorstellen: Welche künstlerischen Aktionen wurden durchgeführt? Was konnte bewirkt werden? Welche Erfahrungen haben die leitenden Künstler/-innen und Schulen gemacht? Und welches Potential liegt in der Kunstvermittlung als Berufsfeld für Bildende Künstler/-innen?     mehr...

Fonds Soziokultur vergibt "Innovationspreis Soziokultur" 2016

Gleich drei Kultureinrichtungen erhalten in diesem Jahr den mit insgesamt 18.000 Euro dotierten "Innovationspreis Soziokultur" wegen ihrer beispielhaften "Kulturarbeit jenseits der Metropolen". Für diese Auszeichnung, die vom Fonds Soziokultur zum siebten Mal vergeben wurde, waren insgesamt 12 Projekte nominiert worden.     mehr...

Fonds Darstellende Künste initiiert Förderprogramm für interkulturelle Theaterprojekte

Das neue Programm HOMEBASE – Theater für die kommende Gesellschaft des Fonds Darstellende Künste ist für die Jahre 2016 und 2017 mit Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien von bis zu 300.000 Euro ausgestattet. Ziel des Programms ist es, die Kreation neuer, identitätsstiftender Narrative für die kommende Gesellschaft mit den Mitteln des Theaters zu unterstützen.     mehr...

Nach oben

... aus den Zentren

Netzwerk Kultur in Esslingen veröffentlicht Positionspapier zum Thema Flucht und Asyl

Unter der Beteiligung des Kulturzentrums Dieselstrasse hat das Netzwerk Kultur in Esslingen ein Positionspapier zum Thema Flucht und Asyl verfasst. Aktuell realisieren zahlreiche Kultureinrichtungen der Stadt ein „Kultur-Kompetenz-Camp“, das Asylbewerber als Bundesfreiwillige zu interkulturellen Kulturmultiplikatoren ausbildet.     mehr...

Neuigkeiten aus dem Kulturkabinett Stuttgart

Seit dem 1. April 2016 ist das Büro des Kulturkabinetts wieder komplett! Naemi Keuler wechselte bereits Anfang Februar zum Landesverband Amatheurtheater (LABW). Ihre bisherige Stellvertreterin Kathrin Wegehaupt wurde neue Geschäftsführerin und übernahm die künstlerische Leitung.     mehr...

Internationales Festival in der Rätsche Geislingen

Das Internationale Festival, das im Rahmen der Interkulturellen Wochen “Geislingen lebt Vielfalt” in Kooperation mit dem Integrationsrat der Stadt Geislingen stattfindet, ist eine feste Größe im RätscheGarten. Auch in diesem Jahr haben die Macher ein buntes, abwechslungsreiches und internationales Programm mit den verschiedensten Vereinen und Institutionen gestaltet.     mehr...

Zahlreiche Jubiläen der LAKS-Zentren

Eines der ältesten Soziokulturellen Zentren Deutschlands, der Club Alpha 60 in Schwäbisch Hall, feiert in diesem Jahr sein 50. Jubiläum. Und auch bei anderen Zentren zeugen die unterschiedlichsten Meilensteine von einer lebendigen soziokulturellen Geschichte in Baden-Württemberg.     mehr...

Nach oben

... aus Nah und Fern

Wie ticken Jugendliche 2016 – Die aktuelle Sinus-Jugendstudie weitergedacht

Im April 2016 ist die neue SINUS-Jugendstudie erschienen und damit eine wichtige, qualitative Grundlagenstudie: Anschaulich werden die Lebenswelten von 14 bis 17-jährigen Jugendlichen in Deutschland beschrieben. An dem Fachtag am 11. Juli in Fellbach sollen die Forschungsergebnisse für die Praxis der Jugendarbeit handhabbar gemacht werden.     mehr...

Treffen junger Musik-Szene

Unter dem Motto "Texte treffen Töne" können sich Solisten, Duos, Bands im Alter von 11 bis 21 Jahren mit eigenen Songs aus allen Schulformen und Ausbildungswegen bewerben. Einsendeschluss ist der 31. Juli 2016.     mehr...

Die digitale Entwicklung und ihre Auswirkungen auf die Berufswelt

Im Rahmen des FSJ_digital lädt das Kulturbüro Rheinland-Pfalz am Do. 14. Juli 2016 zu einem Fachtag zum Thema "Die digitale Entwicklung und ihre Auswirkungen auf die Berufswelt" in den Erbacher Hof in Mainz ein.     mehr...

Bundesprogramm "Menschen stärken Menschen"

Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig hat am 19. Januar das Bundesprogramm "Menschen stärken Menschen" in Berlin vorgestellt. Ziel des Programms ist, Patenschaften zwischen geflüchteten und hier lebenden Menschen zu fördern und zu unterstützen.     mehr...

i,Slam Kunstpreis

Der i,Slam Kunstwettbewerb für sozial- und gesellschaftskritische Kunst ist endlich gestartet! Die Künstler/-innen können sich in den Kategorien Literatur, Video & Kurzfilm, Musik & Gesang, Foto & Design mit ihren selbst geschaffenen Werken bewerben.     mehr...

Nach oben

... aus der Termingestaltung

Kulturagenten für kreative Schulen. Aufgaben und Herausforderungen für Bildende Künstlerinnen und Künstler

02.06.2016, Stuttgart, Kunststiftung Baden-Württemberg     mehr...

Fachtag "Refugium – Räume für Kultur(en)"

27.06.2016, Ludwigshafen, Kulturzentrum dasHaus     mehr...

3. Landesfachtagung Interkulturelle Kulturarbeit: "Kulturarbeit in Zeiten von Flucht und Migration"

27.06.2016, Stuttgart, Theaterhaus     mehr...

Fachtag Sinus-Jugendstudie 2016

11.07.2016, Filderstadt, EJW Tagungszentrum Bernhäuser Forst     mehr...

Die digitale Entwicklung und ihre Auswirkungen auf die Berufswelt

14.07.2016, Mainz, Erbacher Hof     mehr...

Bundesweiter Fachkongress zur Kinder- und Jugendarbeit

26.-28.09.2016, Dortmund, Technische Universität     mehr...


Auch 2016 bietet das Kulturbüro Rheinland-Pfalz wieder Weiterbildungsseminare in Baden-Württemberg an:

Strategien der Öffentlichkeitsarbeit

11.10.2016, Karlsruhe, Kulturzentrum Tollhaus     mehr...

Förderanträge erfolgsversprechend gestalten

18.10.2016, Pforzheim, Kulturhaus Osterfeld     mehr...

Stimme und Rhetorik II

08.11.2016, Pforzheim, Kulturhaus Osterfeld     mehr...

Sicherheit auf Open-Air-Veranstaltungen

15.11.2016, Karlsruhe, Kulturzentrum Tollhaus     mehr...

Nach oben

Mit freundlichen Grüßen

Ilona Trimborn-Bruns                          Christine Pfirrmann
Landesgeschäftsführerin                    Assistentin

 
 
 
LAKS Baden-Württemberg e.V.
Alter Schlachthof 11
D-76131 Karlsruhe

Tel.: +49 (0) 721 / 47 04 19 09
Tel.: +49 (0) 721 / 47 04 19 10
Fax: +49 (0) 721 / 47 04 19 11
E-Mail: soziokultur(at)laks-bw.de

Unsere Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag: 10.00 - 15.00 Uhr


Profil ändern oder Newsletter abbestellen: Hier klicken

.