Die Mitgliedszentren der LAKS Baden-Württemberg

Zehntscheuer Ravensburg e.V., Ravensburg

Träger:   e.V. 

Gründungsjahr:   1982 

Grüner-Turm-Str. 30  

88212 Ravensburg 

 

Tel.:  0751/21915 

Kartentel.:  0751/82800 

Fax:  0751/17969 

info@zehntscheuer-rv.de 

www.zehntscheuer-ravensburg.de 

Regierungsbezirk:  Tübingen 

 

  Der Zehntscheuer Ravensburg e.V. wurde 1982 als Kulturverein gegründet und rettete zunächst die historische Zehntscheuer (Baujahr 1378) für die Stadt Ravensburg vor dem Verfall bzw. Abriss. Die Verwaltung engagierte sich finanziell während die Vereinsmitglieder massenhaft ehrenamtliche Arbeitsstunden einbrachten. „Der Förderkreis hat sich zur Aufgabe gestellt, die Zehntscheuer in ihrem ursprünglichen Zustand zu erhalten und ihr eine neue Aufgabe zu geben. (…) Es soll hier eine Plattform für viele kleinere örtliche Vereine geboten werden, die seither wenig Gelegenheit hatten, sich irgendwo darzustellen“, hieß es in einer Broschüre zur erfolgten Umgestaltung des Hauses. Dieses wurde vom Verein fortan als Veranstaltungszentrum im Geist der Alternativbewegung seit 1983 nonstop als öffentliches Haus betrieben. Das bedeutete zunächst eine Programmausrichtung zugunsten politischer Kabarettisten/-innen und Folk- bzw. Weltmusikkünstler/-innen. Auch die Funktion eines städtischen Kulturzentrums bildete sich im Laufe der Jahre heraus, Benefizveranstaltungen für soziale Vereine der Stadt ergänzten das Angebot. Auch Musikworkshops finden sich im Programm. Im Jahr 2016 wurde die Zehntscheuer an rund 100 Tagen für Veranstaltungen genutzt. Hinzu kommt seit Mai 2016 ein wöchentlich angebotener Treff für geflüchtete Menschen bzw. Asylbewerber.
Seit Jahren kooperiert die Zehntscheuer mit etlichen Vereinen und Kulturträgern der Stadt Ravensburg. U.a. gab und gibt es gemeinsame Veranstaltungen kultureller und gesellschaftspolitischer Ausrichtung mit Jazztime Ravensburg, Popbüro Bodensee/Oberschwaben, Deutsch-Finnische Gesellschaft, Dritte Welt Partner, Amnesty International, Kontaktladen „die Insel“, Wochen internationaler Nachbarschaft, Focus Fotoclub e.V., Companie Paradox e.V. (integratives Theater), Theater Ravensburg (Kindertheatertage), Alevitischer Kulturverein, Bürgerbüro und Kulturamt Ravensburg. Seit einigen Jahren sorgen Angebote für jüngere Publikumsschichten (Poetry Slam, Hip Hop-Konzerte, junge Liedermacher, Bands der örtlichen Musikschule) für eine neue Belebung. Kindertheater wurde nach längerer Pause wieder ins Programm aufgenommen.
Heute zählt die Zehntscheuer zu den anerkannten Kulturhäusern der Stadt, muss sich jedoch auch zunehmender Konkurrenz aus dem oberschwäbischen Umland stellen. Das erfordert ein permanentes Ausbauen bzw. Ergänzen der Programminhalte, das Entwickeln neuer Nutzungskonzepte und viel ehrenamtlichen Einsatz. Der Verein betreibt seine Mitgliederakquise nun aktiver als zuvor. Der Verein hat außerdem Sitz und Stimme im städtischen Kulturforum (beratendes Gremium für den Gemeinderat in Kulturfragen). Inhaltliche Jahreshöhepunkte sind die Verleihung des von der Zehntscheuer ausgelobten Oberschwäbischen Kulturpreises unter dem Titel „Ravensburger Kupferle“ sowie die Beteiligung am renommierten „Trans4Jazzfestival“. Regelmäßig bemüht sich das im Dreiländereck Deutschland/Österreich/Schweiz gelegene Haus Künstler/-innen der Nachbarstaaten in Ravensburg zu präsentieren.
Zukünftig sollen gerade die Kinderangebote, Workshops, die Jugendarbeit und Ausstellungen mit Ravensburger Vereinen verstärkt organisiert werden. Um diese zeitintensiven Angebote durchführen zu können, wäre eine zusätzliche Förderung dringend notwendig, da der kommunale Zuschuss nur den laufenden Kulturbetrieb, Betriebskosten sowie Personalkosten für zwei 50%-Stellen (Geschäftsführung und Haustechnik) abdeckt. Die ständig steigenden Kosten für Miete und Energie lassen weitere Spielräume nicht zu. 

Infrastruktur

Gesamtfläche (qm)  250

Veranstaltungssäle  1

Sitzplätze  199

Bühne (qm)  24

Proberäume 

Gruppenräume  2

Ausstellungsräume  2

Gastronomie (Sitzplätze)  wie Saalplätze (kein separater Gastraum)

Atelier 

Programm

Musik

  • Jazz
  • Rock/Pop
  • Folk
  • Weltmusik
  • Sonst. (Musik)

 

 

Sonstiges

  • Festival/Open Air
  • Ausstellung
  • Lesungen
  • Film

 

Bildung

  • Vorträge/Seminare
  • Kurse/Workshops
  • Gruppentreffs
  • Sonst. (Bildung)

Theater

  • Sprechtheater
  • Musiktheater
  • Kabarett
  • Comedy
  • Straßentheater
  • Sonst. (Theater)

 

Tanz

  • Tanztheater
  • Sonst. (Tanz)

 

Angebote für

  • Kinder
  • Jugendliche
  • Familien
  • Senioren
  • Migranten
  • Behinderte

Personal

Festangestellte  2

Auszubildende 

Freie Mitarbeiter 

Ehrenamtliche  30

Geringfügige Beschäftigte 

Sonderprogramme (z.B. ABM) 

Praktikanten 

Freiwilligen-Dienst 

Aushilfen 

Sonstige Mitarbeiter 

Haushalt 2015 in €

Gesamt 405.066

Finanzierung

Zuschuss Kommune 165.000

Landeszuschuss 82.500

Eigenmittel 146.951

Spenden 

Besucher (jährl.) 11.500

 

Allgemeines

Ort Ravensburg

Einwohner  50.000