Die Mitgliedszentren der LAKS Baden-Württemberg

Kulturkreis Offenburg e.V./KiK, Offenburg

Träger:   eingetragener Verein 

Gründungsjahr:   1983 

Weingartenstr. 34c  

77654 Offenburg 

 

Tel.:  0781/ 948 35 85 

Kartentel.:   

Fax:   

Loretta.Boes@kik-online.de 

www.kik-online.de 

Regierungsbezirk:  Freiburg 

 

"Rund 150 Veranstaltungen im Jahr  - das ist eine Bilanz, die sich sehen lassen kann und keinen Vergleich mit anderen Veranstaltungsplätzen in Offenburg scheuen muss," so Loretta Bös, Vorstandsvorsitzende des Kulturkreis Offenburg e.V., Träger des KiK - Kultur in der Kaserne.

Kontinuierliche Programmarbeit und eine Kneipe, die immer mehr zum Insider-Treff in Sachen Kunst und Kultur wird - mit Engagement und ehrenamtlichem Arbeitseinsatz präsentiert das KiK-Team ein breitgefächertes Programm.

Neben der "kulturellen Grundversorgung" der Stadt Offenburg ist es gelungen eine Alternative aufzubauen, die nicht nur Platz für Nischenangebote hat, sondern auch Musik aus allen Genres präsentiert und spartenübergreifende Kulturschwerpunkte setzt.

Programmgestaltung Anspruchsvolle Veranstaltungen präsentieren und Akzente setzen, das ist die Devise des KiK-Teams. So hat sich die "Kick im KiK"-Reihe (Förderung jugendlicher Bands in Kooperation mit der Musikschule Offenburg) mit viel Engagement als fester Programmpunkt im KiK etabliert, da uns die Nachwuchsförderung besonders am Herzen liegt.

Auch die HipHop-Events sind ein fester Bestandteil unseres Programms, genauso wie die Tanzreihen "Tango-Salon" und "Salsa Dance Night".

Spontaneität und Qualität als kontinuierliches Angebot für engagierte und interessierte Leute, die wie wir verrückt genug sind, auch mal was anzufangen, dessen Ende noch nicht absehbar ist - dies ist die Stärke des Projekt KiK.

Dass wir dabei die unterschiedlichsten Besuchergruppen ansprechen, macht das KiK zu einem Integrationspunkt für alt und jung: Egal ob Blues-, Jazz- und Rock-Begeisterte, Disco-Fans oder Vernissagen-Gänger, Film-Enthusiasten, Politik- oder Theater-Interessierte - wir bieten ein Stück Kultur für alle.

Unabhängige Kulturarbeit ist ein mühsames Geschäft, wenn die Bandbreite des KiK-Angebots gehalten werden bzw. durch zusätzliche Aktionen ergänzt werden soll, denn wir bieten die Möglichkeit, Veranstaltungen, die von Besuchern/-innen und Musikern/-innen angeregt werden, ins Programm einzuschieben, und damit dem KiK seinen speziellen Akzent zu geben.

 

Infrastruktur

Gesamtfläche (qm)  400

Veranstaltungssäle  1

Sitzplätze  80

Bühne (qm)  15

Proberäume  4

Gruppenräume  1

Ausstellungsräume  1

Gastronomie (Sitzplätze)  50

Atelier 

Programm

Musik

  • Jazz
  • Rock/Pop
  • Folk
  • Weltmusik
  • Sonst. (Musik)

 

 

Sonstiges

  • Festival/Open Air
  • Ausstellung
  • Lesungen
  • Film

 

Bildung

  • Vorträge/Seminare
  • Kurse/Workshops
  • Gruppentreffs
  • Sonst. (Bildung)

Theater

  • Sprechtheater
  • Musiktheater
  • Kabarett
  • Comedy
  • Straßentheater
  • Sonst. (Theater)

 

Tanz

  • Tanztheater
  • Sonst. (Tanz)

 

Angebote für

  • Kinder
  • Jugendliche
  • Familien
  • Senioren
  • Migranten
  • Behinderte

Personal

Festangestellte 

Auszubildende 

Freie Mitarbeiter 

Ehrenamtliche  12

Geringfügige Beschäftigte 

Sonderprogramme (z.B. ABM) 

Praktikanten  1

Freiwilligen-Dienst 

Aushilfen  8

Sonstige Mitarbeiter 

Haushalt 2014 in €

Gesamt 107.901

Finanzierung

Zuschuss Kommune 20.517

Landeszuschuss 10.258

Eigenmittel 77.126

Spenden 

Besucher (jährl.) 11.000

 

Allgemeines

Ort Offenburg

Einwohner  60.000