25.10.2017 10:55

Mit gestärktem Sprecherrat und klarem inhaltlichem Profil in die Zukunft – Ergebnisse der Mitgliederversammlung der Landesarbeitsgemeinschaft Soziokultureller Zentren


Die Landesarbeitsgemeinschaft der Kulturinitiativen und Soziokulturellen Zentren (LAKS) in Baden-Württemberg e.V. führte am Sonntag, den 22. Oktober 2017 im Club Alpha 60 in Schwäbisch Hall ihre jährliche Mitgliederversammlung durch. Im Zentrum der Jahreshauptversammlung standen die Vorstandswahlen. Als Vorsitzende wurden Laila Koller (stellv. Geschäftsführerin E-WERK Freiburg), Bettina Gonsiorek (Geschäftsführerin Tanz- und Theaterwerkstatt, Ludwigsburg) sowie Andreas Kämpf (Ge-schäftsführer Kulturzentrum GEMS, Singen) wiedergewählt. Ebenso wurden Britta Velhagen (Geschäftsführerin Kulturzentrum Tollhaus, Karlsruhe), Michael Drauz (Geschäftsführer Rosenau Kultur, Stuttgart) und Magdalena Schweizer (Mitarbeiterin Kulturladen Konstanz) in ihrem Amt als Beisitzer bestätigt. Bernd Kappel (WIR-Projekt Burladingen) wurde als Beisitzer neu in den Sprecherrat gewählt. Bei dieser Gelegenheit verabschiedete die LAKS Joachim Fischer (Kulturforum Brackenheim), der sich nicht erneut zur Wahl stellte, und dankte ihm für sein 10-jähriges ehrenamtliches Engagement.
Der Sprecherrat kann nun – auch aufgrund der personellen Kontinuität – seine in den letzten beiden Jahren begonnene Arbeit fortsetzen und gestärkt durch das Votum der Mitglieder sich weiterhin für gute Rahmenbedingungen für die Soziokulturellen Zentren im Land einsetzen.     mehr...


Seite: